Helloween United Alive World Tour Teil II

Tourneedaten, Konzerte, Festivals etc.

Moderator: Chewie

Antworten
Benutzeravatar
eddie666
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3268
Registriert: 15. Aug 2011 10:55
Wohnort: Somewhere in Bavaria

Helloween United Alive World Tour Teil II

#1

Beitrag von eddie666 »

Bild

Apr. 28 - CH - Zurich, Samsung Hall
Apr. 30 - DE - Hamburg, Sporthalle
May 01 - DE - Stuttgart, Schleyer-Halle
May 04 - AT - Vienna, Gasometer
May 29 - DE - Bochum, Ruhrcongress

3 Termine in Deutschland sind sehr wenig. :think: Die wollen anscheind nur noch in großen Hallen spielen. Mit Hallen bis zu 1000 Leute geben sie sich nicht mehr zufrieden. Kann natürlich auch sein das es der 2. Leg der letztjährigen Tour ist. Ich dacht eigentlich es soll eine Albumtour werden, vom kommenden Album. Bin eh mal gespannt was da kommt.
Benutzeravatar
chemicalwedding
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4932
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland

Re: Helloween United Alive World Tour Teil II

#2

Beitrag von chemicalwedding »

eddie666 hat geschrieben:Die wollen anscheind nur noch in großen Hallen spielen. Mit Hallen bis zu 1000 Leute geben sie sich nicht mehr zufrieden.
Das wäre ja pure Selbstüberschätzung, denke ich. Aber vielleicht ist ihnen der Erfolg buchstäblich in die Köpfe gestiegen :think:

eddie666 hat geschrieben:Kann natürlich auch sein das es der 2. Leg der letztjährigen Tour ist. Ich dacht eigentlich es soll eine Albumtour werden, vom kommenden Album. Bin eh mal gespannt was da kommt.
Also wenn sie nochmals mit einer mehr oder weniger identischen Setlist kommen, wäre ich dieses Mal wahrschienlich dabei. Irgendwie bereue ich es schon, die Tour nicht gesehen zu haben. Aber irgendwie bereue ich es auch wieder nicht so sehr... Keine Ahnung wieso, dabei habe ich jahrlang auf die Zusammenkunft von Kiske, Hansen & Helloween gehofft :ka:

Wahrscheinlich schwebe ich bei Helloween viel zu stark in Nostalgie und wünschte mir insgeheim das Line-Up ohne Dersi und Gerstner, dabei haben beiden mehr Helloween-Dienstjahre auf dem Buckel als Kiske und Hansen zusammen und haben ihren Platz in der Band verdient.
Benutzeravatar
Quebec-weekend-warrior89
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3571
Registriert: 15. Aug 2011 23:33
Wohnort: Gatineau, Quebec, Kanada
Kontaktdaten:

Re: Helloween United Alive World Tour Teil II

#3

Beitrag von Quebec-weekend-warrior89 »

Nachdem mir das letzte Livealbum überaus gut gefallen hat, würde ich die Band in der aktuellen Konstellation auch sehr gerne einmal live gehen. Wenn sie nach Montreal oder Toronto kommen, werde ich alles versuchen einem Konzert beiwohnen zu können. Ich glaube übrigens durchaus, dass sie Hallen mit Zuschauern im vierstelligen Bereich problemlos füllen sollten.
Määähhh!!!
''Concert'': http://kluseba.eklablog.com/concert-a-s ... -c31088448 (November 2020)
Benutzeravatar
eddie666
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3268
Registriert: 15. Aug 2011 10:55
Wohnort: Somewhere in Bavaria

Helloween United Alive World Tour Teil II

#4

Beitrag von eddie666 »

Bild

Hier die Termine:

25-Mar-2022 NOR Oslo – Sentrum Scene
26-Mar-2022 SWE Gothenburg – Partille Arena
28-Mar-2022 FIN Helsinki – Black Box
29-Mar-2022 EST Tallinn – Noblessneri Valukoda
01-Apr-2022 GER Bamberg – Brose Arena
02-Apr-2022 GER Hamburg – Sporthalle
03-Apr-2022 GER Berlin – Verti Music Hall
04-Apr-2022 GER Regensburg – Donau Arena

08-Apr-2022 ES Madrid – Wizink Center
09-Apr-2022 ES Barcelona – St. Jordi Club
11-Apr-2022 IT Milan – Lorenzini District
12-Apr-2022 GER Kempten – Black Box
13-Apr-2022 CH Zürich – Samsung Hall
15-Apr-2022 LUX Luxemburg – Rockhal
16-Apr-2022 NL Tilbourg – 013
18-Apr-2022 PL Katovice – MCK
20-Apr-2022 BG Sofia – Arena Armeec
22-Apr-2022 AT Vienna – Gasometer
23-Apr-2022 CZ Prag -O2
24-Apr-2022 SK Zvolen – Ice Stadium
26-Apr-2022 HU Budapest – Papp Laszlo Sportarena
29-Apr-2022 GER Bochum – Ruhrcongress
30-Apr-2022 GER Stuttgart – Schleyerhalle
01-May-2022 GER Frankfurt – Jahrhunderthalle

04-May-2022 UK Manchester – Manchester Academy
05-May-2022 UK London – Brixton Academy

19-May-2022 RU St. Petersburg – A2*
21-May-2022 RU Moscow – Adrenaline-Stadium*
23-May-2022 FR Lyon – Transbordeur*
25-May-2022 FR Paris – Olympia*
* ohne Hammerfall
Benutzeravatar
The Trooper
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4528
Registriert: 14. Aug 2011 17:30
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Helloween United Alive World Tour Teil II

#5

Beitrag von The Trooper »

Bin mal gespannt wohin HH verlegt wird, nachdem die Sporthalle nun vorläufig dicht ist.
May the Bridges I burn light the Way...
Benutzeravatar
Surfer
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3927
Registriert: 14. Aug 2011 17:37
Wohnort: Somewhere On Tour
Kontaktdaten:

Helloween United Alive World Tour Teil II

#6

Beitrag von Surfer »

Wenn die "Reunion" vor so 7, 8 Jahren stattgefunden haette, wäre ich total ausgeflippt vor Freude. Aber jetzt lässt es mich leider total kalt; Helloween sind wahrscheinlich die einzige Band, die ich früher gerne gehört und sich jetzt bei mir komplett abgenutzt haben. Keine Ahnung wieso, die Songs geben mir nichts mehr und ich habe in letzter Zeit mehrmals versucht wieder reinzukommen. 2017 haben sie mit der Alive Worldwide Tour in München gespielt und bin letztendlich nicht hingegangen. Gamma Ray höre ich im Vergleich immer noch sehr gerne. Schade eigentlich

EDIT: Die erste EP und Walls Of Jericho finde ich immer noch sehr stark, das oben bezieht sich auf die Phase ab den Keeper-Alben
"Aber ich glaube wir schweben gerade in "Davuxsche Off Topic Dimensionen" davon :grin: :grin: ;-) ;-) " - Chewie
Benutzeravatar
Quebec-weekend-warrior89
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3571
Registriert: 15. Aug 2011 23:33
Wohnort: Gatineau, Quebec, Kanada
Kontaktdaten:

Helloween United Alive World Tour Teil II

#7

Beitrag von Quebec-weekend-warrior89 »

Gönne dir zum Wiedereinstieg mal die United Alive in Madrid. Für mich ist es das beste Livealbum des letzten Jahrzehnts und eines der besten Livealben überhaupt. Die 3CD-Version genügt da schon und bietet über zweieinhalb Stunden pure Spielfreude 8-)
Määähhh!!!
''Concert'': http://kluseba.eklablog.com/concert-a-s ... -c31088448 (November 2020)
Benutzeravatar
chemicalwedding
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4932
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland

Helloween United Alive World Tour Teil II

#8

Beitrag von chemicalwedding »

Surfer hat geschrieben:
8. Jul 2021 14:41
Wenn die "Reunion" vor so 7, 8 Jahren stattgefunden haette, wäre ich total ausgeflippt vor Freude. Aber jetzt lässt es mich leider total kalt; Helloween sind wahrscheinlich die einzige Band, die ich früher gerne gehört und sich jetzt bei mir komplett abgenutzt haben. Keine Ahnung wieso, die Songs geben mir nichts mehr und ich habe in letzter Zeit mehrmals versucht wieder reinzukommen. 2017 haben sie mit der Alive Worldwide Tour in München gespielt und bin letztendlich nicht hingegangen. Gamma Ray höre ich im Vergleich immer noch sehr gerne. Schade eigentlich

EDIT: Die erste EP und Walls Of Jericho finde ich immer noch sehr stark, das oben bezieht sich auf die Phase ab den Keeper-Alben
interessant, mir erging es ähnlich. Auf die Reunion Kiske, Hansen & Helloween habe ich jahrelang gewartet. Der allererste gemeinsam Auftritt der Herren Hansen & Kiske (Avantasia in Pratteln, das Jahr weiss ich nicht mehr) wer episch.

Als die Pläne der Reunion bekannt wurden verging mir aber der Spass. Keine Ahnung weshalb ich so stark etwas gegen Deris habe :ka:
Trotzdem plante ich eigentlich die Show schauen zu gehen. Das Interesse verschwand aber immer mehr und schlussendlich liess ich die Sow in Zürich sausen, obwohl die Setlist ja 1A war. Und bereuen tu ich es ein wenig, aber nicht so stark dass es mich stören würde. Die kommende Tour mag mich auch noch nicht zu begeistern.

Mir gefallen die Platten Helloween (EP) bis und mit Keeper I immer noch extrem gut. Keeper II gefällt mir schon eine ganze Weile nicht mehr so gut wie früher. Klingt mir zu fröhlich 8-)
Benutzeravatar
The Trooper
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4528
Registriert: 14. Aug 2011 17:30
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Helloween United Alive World Tour Teil II

#9

Beitrag von The Trooper »

INterssant. Meine Aufregung bezüglich der ersten Tour ist nach der Ankündingung der Tourdaten etwas abgeflacht. Lag vor allem daran, dass HH erst nach Wacken angekündigt wurde.
Nichtsdestotrotz war die Reunion einer meiner größten Wünsche, seitdem ich Helloween bzw. generell Power Metal höre. Auch ich bin kein Fan von jeder Helloween Scheibe und habe am liebsten die Alben von Helloween bis hin zur Live in the U.K. auf dem Teller liegen. Trotzdem hat die Deris Phase auch einige echt gute Songs hervorgebracht wie bspw. die ersten beiden Alben mit Ihm.

Das Konzert in HH, welches auch das Tourfinale war, ist bis heute für mich das beste Konzert auf dem ich war. Klar, spielt hier auch ein wenig die Nostalgie und die Freude eine Rolle, aber es war halt alles rund. Mega Sound, super Setlist, geiles Publikum. Alles hat gestimmt. Ich werde diese legendäre Nacht nie vergessen.
Quebec-weekend-warrior89 hat geschrieben:
8. Jul 2021 16:54
Gönne dir zum Wiedereinstieg mal die United Alive in Madrid. Für mich ist es das beste Livealbum des letzten Jahrzehnts und eines der besten Livealben überhaupt.
Stimme ich zu. Nur leider hat aber auch die Quote an veröffentlichten Live-Alben in den letzten paar Jahren stark abgenommen.
May the Bridges I burn light the Way...
Benutzeravatar
rocknrolf
Ehren-Admin
Ehren-Admin
Beiträge: 826
Registriert: 15. Aug 2011 10:08
Wohnort: Port Royal

Helloween United Alive World Tour Teil II

#10

Beitrag von rocknrolf »

Ist das Live Album "united Alive" nicht voller Overdubs, gerade was den Gesang angeht? Glaube da mal was gelesen zu haben.
Deris trifft ja leider Live kaum noch die Töne.

Für mich ist es auch keine richtige Reunion, da Ingo leider nicht mehr dabei sein kann und Sascha und Andi halt nicht 100% dazu passen, auch wenn diese schon gefühlt ewig dabei sind. 3 Sänger und 3 Gitarristen finde ich einfach ein wenig zu viel, so verliert man den Blick auf das wesentliche.
Benutzeravatar
Elandiar
Administrator
Administrator
Beiträge: 1061
Registriert: 14. Aug 2011 18:14
Wohnort: Freiburg

Helloween United Alive World Tour Teil II

#11

Beitrag von Elandiar »

Sehe ich nicht so. Im Bezug auf Ingo sowieso nicht, weil hier nun mal unüberwindbare Realitäten im Raum stehen. Die Rolling Stones sind auch nicht weniger originell, nur weil Brian Jones nicht mehr dabei sein kann. Das gleiche Argument könnte man sonst auch für Maiden mit Clive Burr (dessen Drumming insbesondere auf NotB ich sehr schätze) vorbringen. Ich halte aber die Rolle eines Drummers, der sich (wie Ingo) nicht durch überragende Technik auszeichnet und auch nicht am Songwriting beteiligt ist, für begrenzt. Bei Musikern wie z.B. Mike Portnoy, der für DT eine viel herausragendere Bedeutung hatte, mag das anders sein. Meiner Meinung nach hatte sogar Uli Kusch eine prägendere Rolle bei Helloween weil er auch z.T. wirklich starke Songs beigetragen hat.

Sascha Gerstner teilt nun mit Jannick Gers nicht mehr nur die erste Silbe des Nachnamens sondern auch eine ähnliche Situation innerhalb der jeweiligen Band. Beide tragen mit wertvollen Beiträgen zum Songwriting bei, im Unterschied zu Gers halte ich Sascha aber auch technisch für einen sehr starken Gitarristen, der sich hinter Weikath und Hansen nicht verstecken muss. Mir gefallen seine Songs besser als die allzu fröhlichen Weiki-Nummern, aber das ist natürlich nur meine subjektive Meinung. Analog zu Maiden wäre es aber einfach nicht fair gewesen (denke, er ist auch als Persönlichkeit inzwischen fest verankert), ihn aus der Band zu kicken. Zumal ja Anfangs nicht klar war, wie dauerhaft die Reunion überhaupt sein würde.

Ähnliches kann man über Andi sagen, der sich bei Helloween schnell zum wichtigsten Songwriter entwickelt hat und schon allein deshalb als unverzichtbar erscheint. Ich kenne auch die schlechteren Live-Auftritte von ihm, bei denen er insbesondere bei den alten Keeper-Songs tatsächlich schrecklich klang. Von diesen Schwächephasen abgesehen, klingt er aber zumindest bei den Post-Kiske Songs nicht schlecht. Er ist eben gerade auch kein 0815-Powermetal-Kiske-Klon sondern verleiht Helloween nochmal ne zusätzliche Note. Kiske mit seiner engelsgleichen Stimme mag objektiv natürlich der bessere Sänger sein, und ist insbesondere für klassische Powermetal Songs der Ideale Sänger, kann natürlich auch Mid-Tempo und Balladen ganz hervorragend. Wenns aber musikalisch mehr in die rough-rockigere oder heaviere Richtung geht, gibt er Helloween imo einfach ne zusätzliche Note, welche die Band seit seinem Eintritt nun genauso auszeichnet wie Powermetalsongs. Das reicht dann von Master of the Rings über The Dark Ride bis hin zur aktuellen Platte mit Songs wie Mass Polution.
So groß die Euphorie um Kiske auch ist, hätte man sich mit einem (wenn man so ein bisschen das Standing von Deris innerhalb des Bandgefüges kennt, sowieso völlig abwegigen) Rauswurf von Deris keinen Gefallen getan. Klar gibt es die Leute, die Helloween v.a. für ihre ersten drei Alben schätzen. Aber von den Fans, die Helloween im Jahr 2016-/17 zum Zeitpunkt der Reunion hatte, mögen sicherlich auch sehr viele Leute Andi Deris oder haben Helloween überhaupt erst während der Deris-Ära kennengelernt. So wie man das nun gelöst hat, ist es dann eben weniger ein Trade-off als ein Positivsummenspiel. Egal ob man Kiske oder Deris bevorzugt, oder beide gleichermaßen mag - es ist ein Resultat mit dem insgesamt die meisten zufrieden sein dürften. Die Kiske Fans weil die Reunion eigentlich lange Zeit absolut undenkbar erschien, und die Deris-Fans weil sie trotzdem nicht auf die vocals und Songwritingskills von Deris verzichten müssen.
Natürlich gibt es dann noch einige Puristen, denen es lieber gewesen wäre, man hätte nur Kiske als Sänger. Aber in anbetracht der geschilderten Situation halte ich das für vernachlässigbar.

Und Kai Hansen hat man nicht in erster Linie als Sänger zurückgeholt, Kiske hat das auch in irgendnem kürzlichen Interview erst erzählt. Klar singt er live evtl. mal den einen oder anderen Song von WoJ, hat insgesamt was die Vocals betrifft aber eher eine untergeordnete Rolle, ähnlich die eines Roger Taylors bei Queen.

Soll sich jetzt nicht zu sehr nach nem Fanboy-Post anhören. Ich feier auch nicht alles unkritisch ab, was Helloween so machen. Das neue Album find ich gut, aber nicht überragend. Aber die Art und Weise, d.h. die Konstellation der Reunion find ich gut und unter Berücksichtigung der versch. Faktoren auch die mit Abstand beste Variante.
Benutzeravatar
rocknrolf
Ehren-Admin
Ehren-Admin
Beiträge: 826
Registriert: 15. Aug 2011 10:08
Wohnort: Port Royal

Helloween United Alive World Tour Teil II

#12

Beitrag von rocknrolf »

Ja du hast nicht unrecht und für mich ist das auch plausibel.

Jeder der Mitglieder der aktuellen "Reunion-Besetzung" hat einen großen Teil beigetragen und man sollte nicht nur auf die 80er Reduzieren. Dann hätte man aber auch direkt Grapow & Kusch dazu holen können :)
Für mich persönlich ist das ganze einfach nur ein wenig zu viel. Ich hätte mir da lieber eine Tour ohne Deris und Gerstner gewünscht, vielleicht nur als Special Tour ohne das diese aus der Band fliegen.
Antworten