Death on the Road

Moderatoren: Tillmann, Phantom

Benutzeravatar
The Clairvoyant
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3680
Registriert: 13. Sep 2011 15:33
Wohnort: Somewhere in Saxony
Gender: None specified - None specified

Re: Death on the Road

Beitrag #46 von The Clairvoyant » 17. Aug 2013 13:17

Schaue die DVD gerade zum ersten mal und bis auf die schnellen Bildschnitte ist die viel besser als gedacht. (Das die CD der Geil ist, wusste ich ja schon)

Finde es ja interessant, dass 2MTM mal nicht im Set ist. Und was ist der Ersatz? Can I Play With Madness. :shame:
BildBild
Don't waste your time
searching for those
wasted years.

http://www.musik-sammler.de/sammlung/irondeth97
Benutzeravatar
The Trooper
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4482
Registriert: 14. Aug 2011 17:30
Wohnort: Lübeck
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Death on the Road

Beitrag #47 von The Trooper » 17. Aug 2013 13:20

17.08.2013, 13:17 » The Clairvoyant hat geschrieben:Schaue die DVD gerade zum ersten mal und bis auf die schnellen Bildschnitte ist die viel besser als gedacht. (Das die CD der Geil ist, wusste ich ja schon)

Finde es ja interessant, dass 2MTM mal nicht im Set ist. Und was ist der Ersatz? Can I Play With Madness. :shame:

Jetzt erst :eek:
Na besser spät als nie :grin:
May the Bridges I burn light the Way...
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3625
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Death on the Road

Beitrag #48 von chemicalwedding » 17. Aug 2013 15:08

17.08.2013, 13:17 » The Clairvoyant hat geschrieben:Finde es ja interessant, dass 2MTM mal nicht im Set ist. Und was ist der Ersatz? Can I Play With Madness. :shame:


Warum :shame: ? Fand Madness damals ganz geil, nur schon weil der Song damals seit der Fear of the Dark Tour nie mehr in der Setlist war. War auf jeden Fall viel interessanter als zum wiederholtenmal 2MtM zu hoeren.
Benutzeravatar
MaidenMetallian
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4657
Registriert: 14. Aug 2011 17:45
Wohnort: westlich von Hamburg
Gender: None specified - None specified

Re: Death on the Road

Beitrag #49 von MaidenMetallian » 17. Aug 2013 15:20

17.08.2013, 15:08 » chemicalwedding hat geschrieben:
Warum :shame: ? Fand Madness damals ganz geil, nur schon weil der Song damals seit der Fear of the Dark Tour nie mehr in der Setlist war. War auf jeden Fall viel interessanter als zum wiederholtenmal 2MtM zu hoeren.


....das hätten se mal bis heute beibehalten sollen!!!
:laugh: :laugh:
Bild BildBild
VOLKSPARKSTADION!!!!!
Benutzeravatar
The Clairvoyant
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3680
Registriert: 13. Sep 2011 15:33
Wohnort: Somewhere in Saxony
Gender: None specified - None specified

Re: Death on the Road

Beitrag #50 von The Clairvoyant » 17. Aug 2013 15:28

17.08.2013, 15:08 » chemicalwedding hat geschrieben:
Warum :shame: ? Fand Madness damals ganz geil, nur schon weil der Song damals seit der Fear of the Dark Tour nie mehr in der Setlist war. War auf jeden Fall viel interessanter als zum wiederholtenmal 2MtM zu hoeren.


Aber da gibt es 100 geilere Lieder, die sie hätten spielen können. ^^
BildBild
Don't waste your time
searching for those
wasted years.

http://www.musik-sammler.de/sammlung/irondeth97
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3625
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Death on the Road

Beitrag #51 von chemicalwedding » 17. Aug 2013 20:38

17.08.2013, 15:28 » The Clairvoyant hat geschrieben:
Aber da gibt es 100 geilere Lieder, die sie hätten spielen können. ^^


Klar, bin gleicher Meinung, es gaebe noch viele bessere Songs. Da will ich schon gar nicht anfangen aufzuzaehlen. Aber 2003 fand ich es richtig erfrischend den Song wieder einmal mit Adrian zu hoeren. Das ist einer der Songs der fuer mein Geschmack mit Gers speziell mies rueber kam. In der Zwischenzeit hat sich das natuerlich wieder relativiert. Der Song wurde in den letzten Jahren eher zu oft gespielt.
Benutzeravatar
Abbath
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 794
Registriert: 14. Aug 2011 18:20
Wohnort: Freiberg a.N. (Baden-Württemberg)
Gender: Male - Male

Re: Death on the Road

Beitrag #52 von Abbath » 8. Dez 2019 10:46

Insgesamt ein durchwachsenes Live-Album.

Die neuen Songs kommen ganz gut rüber, die Version von Paschendale überstrahlt imo alles. Dazu mit "Lord Of the Flies" eine echte Überraschung.
Die älteren Songs dagegen hab ich auf anderen Live-Alben schon deutlich besser gehört.

Mehr Überraschungen wären hier besser gewesen...
"There is a road, that I must travel. May it be paved or unseen..." (Disillusion - Back to Times of Splendor)

https://www.musik-sammler.de/sammlung/gloin/
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3625
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Death on the Road

Beitrag #53 von chemicalwedding » 8. Dez 2019 19:39

Ich fand die Tour stark und für mich gehört Death on the Road unter die besten 5. Die alten Songs gefallen mir besser als auf En Vivo oder The Book of Souls: Live Chapter
Benutzeravatar
ZoSo_Capricorn
Clansman
Clansman
Beiträge: 1045
Registriert: 16. Aug 2011 11:02
Gender: None specified - None specified

Re: Death on the Road

Beitrag #54 von ZoSo_Capricorn » 12. Dez 2019 15:17

Ich höre mir das Album gerade auf Youtube an und muss sagen, dass der Einstieg mit "Wildest Dreams", "Wrathchild", "Can I Play With Madness" und "The Trooper" verdammt gut rüberkommt. Gleich vier schnelle Nummern zu Anfang hintereinander, da kommt bei mir direkt Konzertstimmung auf. Gerade auch "Can I Play With Madness" wird relativ schnell gespielt.
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3625
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Death on the Road

Beitrag #55 von chemicalwedding » 17. Dez 2019 21:19

ZoSo_Capricorn hat geschrieben:Ich höre mir das Album gerade auf Youtube an und muss sagen, dass der Einstieg mit "Wildest Dreams", "Wrathchild", "Can I Play With Madness" und "The Trooper" verdammt gut rüberkommt. Gleich vier schnelle Nummern zu Anfang hintereinander, da kommt bei mir direkt Konzertstimmung auf. Gerade auch "Can I Play With Madness" wird relativ schnell gespielt.


Ich finde diesen Einstieg auch ganz stark. Dannach wirds zuerst ein wenig ruhiger mit Dance of Death, gefolgt vom schnellen Rainmaker, danach wieder ruhiger mit Brave New World und Paschendale passt auch super. Lord of the Flies war eine coole Überraschung und gefällt mir mit ruce sehr gut. Einzig No More Lies finde ich in der Setlist schade, bricht dem Fluss irgendwie. Ich fand The Journeyman schon auf dem Album schon sehr mutig, völlig Maiden untypisch. Den Zugabenblock aber genau mit diesem Song zu eröffnen fand ich gigantisch. Da hat sich Steve schon extrem aus der Komfortzone bewegt. Aber er war der einzige, der den Song stehend gespielt hat und nicht auf einem Barhocker sitzend. Das war wohl dann doch zuviel für ihn ;)

Dazu hat mir die Bühnenshow extrem zugesagt. Von der Brave New World Tour war ich iptisch recht enttäuscht. Dagegen hat mir die Death on the Road Show extrem gefallen. Das Konzertvideo kann ich auch empfehlen.
Benutzeravatar
rocknrolf
Ehren-Admin
Ehren-Admin
Beiträge: 703
Registriert: 15. Aug 2011 10:08
Wohnort: Port Royal
Gender: None specified - None specified

Re: Death on the Road

Beitrag #56 von rocknrolf » 18. Dez 2019 09:45

Wenn bei dem Konzertvideo nicht dieser schlimme Schnitt wäre mit den hektischen Kamerwechseln und teilweise schwarzweiß Slomo. Ist echt schade, denn bei dem Konzert bin ich damals als Zuschauer gewesen.
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3625
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Death on the Road

Beitrag #57 von chemicalwedding » 18. Dez 2019 21:11

rocknrolf hat geschrieben:Wenn bei dem Konzertvideo nicht dieser schlimme Schnitt wäre mit den hektischen Kamerwechseln und teilweise schwarzweiß Slomo. Ist echt schade, denn bei dem Konzert bin ich damals als Zuschauer gewesen.


Stimmt, war mir gar nicht mehr präsent. Hab die DVD schon länger nicht mehr angeschaut.
Bei Rock in Rio finde ich es aber schlimmer. Aber dieser Eindruck hat vielleicht generell mit meinem Verhältnis zum Rock in Rio Album zu tun. Ich finde die Show komplett überbewertet. Für Maiden war dies sicher einer der grössten Momente. Aber die Setlist und Show fand ich nicht wirklich grossartig. Speziell die Show/Bühne fand ich nach den grossmauligen Ankündigungen von "wir wollen die grösste Metal Band sein, bla bla bla" doch einfach maximal mittelmässig.

Auch die Show/Bühne der Aufwärm Sommertour 2003 fand ich mager, dafür war die Setlist mit Songs wie Revelation, 22 Acacia Avenue oder Die With Your Boots on grossartig!

Die Death on the Road Show/Bühne fand ich dann überragend. Aber aus heutiger Sicht natürlich nicht ganz so gut wie die Maiden England Show oder aktuell die Legacy of the Beast Tour :pray:
Benutzeravatar
eddie666
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2849
Registriert: 15. Aug 2011 10:55
Wohnort: Somewhere in Bavaria
Gender: None specified - None specified

Re: Death on the Road

Beitrag #58 von eddie666 » 19. Dez 2019 11:38

chemicalwedding hat geschrieben:
rocknrolf hat geschrieben:Wenn bei dem Konzertvideo nicht dieser schlimme Schnitt wäre mit den hektischen Kamerwechseln und teilweise schwarzweiß Slomo. Ist echt schade, denn bei dem Konzert bin ich damals als Zuschauer gewesen.




Die Death on the Road Show/Bühne fand ich dann überragend. Aber aus heutiger Sicht natürlich nicht ganz so gut wie die Maiden England Show oder aktuell die Legacy of the Beast Tour :pray:


Die Bühnen sind doch vom Aufbau her seit Jahren gleich. Ich kann mich bei Death on Road nur an die S-Draht Rollen bei Paschendale erinnern. Und schlechtester Bühneneddie ever. Die Verkleidung der Laufstege werden nur passend zur Tour geändert und die Backdrops sind leicht abgeändert. Vielleicht ist es jetzt auch zu spät, nochmal mit Videowalls anzufangen. Die meisten großen Bands machen das fast nur.
Benutzeravatar
ZoSo_Capricorn
Clansman
Clansman
Beiträge: 1045
Registriert: 16. Aug 2011 11:02
Gender: None specified - None specified

Re: Death on the Road

Beitrag #59 von ZoSo_Capricorn » 19. Dez 2019 18:34

Ich hasse Videowalls. Sieht uneingeschränkt immer mies aus. Da finde ich Backdrops, die richtig gut aussehen besser. Zugegeben, bei Stadionkonzerten sieht man einen Scheiß von den hinteren Rängen aus. Da ist eine riesige Leinwand eigentlich Pflicht. Deswegen werde ich es vermeiden jemals wieder Sitzplatz zu kaufen. Bei Metallica dieses Jahr war es durch den kurzfristen Kauf nicht anders möglich und dadurch, dass wir uns einfach ans Geländer gestellt haben, war es auch erträglich.
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3625
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Death on the Road

Beitrag #60 von chemicalwedding » 19. Dez 2019 20:48

eddie666 hat geschrieben:
chemicalwedding hat geschrieben:
rocknrolf hat geschrieben:Wenn bei dem Konzertvideo nicht dieser schlimme Schnitt wäre mit den hektischen Kamerwechseln und teilweise schwarzweiß Slomo. Ist echt schade, denn bei dem Konzert bin ich damals als Zuschauer gewesen.




Die Death on the Road Show/Bühne fand ich dann überragend. Aber aus heutiger Sicht natürlich nicht ganz so gut wie die Maiden England Show oder aktuell die Legacy of the Beast Tour :pray:


Die Bühnen sind doch vom Aufbau her seit Jahren gleich. Ich kann mich bei Death on Road nur an die S-Draht Rollen bei Paschendale erinnern. Und schlechtester Bühneneddie ever. Die Verkleidung der Laufstege werden nur passend zur Tour geändert und die Backdrops sind leicht abgeändert. Vielleicht ist es jetzt auch zu spät, nochmal mit Videowalls anzufangen. Die meisten großen Bands machen das fast nur.


Dass seit Jahrzehnten immer der gleiche Bühnengrundaufbau verwendet wird ist mir schon klar. Mit Show/Bühne meine ich die Verkleidung und das Licht. Diese Schloss-ähnliche Szenerie hat mir extrem gut gefallen, und die Lichtshow war auch gut darauf abgestimmt. Und die theatralischen Einsätze bei Dance of Death und Paschendale waren auch cool, eher Maiden-untypisch. Ein kompletter Gegensatz zur Brave New Tour die für mich recht steril rüberkam, ohne nennenswerte Überraschungen.

Und den grossen Eddie fand ich auch geil! Besser als dieser Besenkorb auf der Brave New Tour oder der Eddie auf der Give me Ed til I'm Dead Tour.

Bild

Zurück zu „Live-Alben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast