Sabaton - The Great War

Alben, Songs und Veröffentlichungen anderer Metal- & Rockbands

Moderator: Chewie

Benutzeravatar
eddie666
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2697
Registriert: 15. Aug 2011 10:55
Wohnort: Somewhere in Bavaria
Gender: None specified - None specified

Sabaton - The Great War

Beitrag #1 von eddie666 » 3. Apr 2019 18:10

Benutzeravatar
The Trooper
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4410
Registriert: 14. Aug 2011 17:30
Wohnort: Lübeck
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Sabaton - The Great War

Beitrag #2 von The Trooper » 3. Apr 2019 19:54

Das wird von Woche zu Wocher immer mehr zum besten Power Metal Jahr überhaupt. So viele geniale Bands bringen neue Album heraus oder sind in Produktion. Echt fantastisch :D
May the Bridges I burn light the Way...
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3068
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Sabaton - The Great War

Beitrag #3 von chemicalwedding » 3. Apr 2019 20:48

The Trooper hat geschrieben:Das wird von Woche zu Wocher immer mehr zum besten Power Metal Jahr überhaupt. So viele geniale Bands bringen neue Album heraus oder sind in Produktion. Echt fantastisch :D


Sabaton und Power Metal?

Jetzt ernsthaft? Ich verbinde Power Metal mit einen gewissen Minimum an musikalischen Niveau, und das finde ich bei Sabaton nun mal einfach nicht. Das ist für mich simpelster puff-ta-ta puff-ta-ta Party Metal, vom Image der Band will schon gar nicht sprechen. Zugegeben, wäre die Band aktuell gewesen als ich ein 14-jährigerTeenie war, dann hätte mir dieses Kriegzeugs wahrscheinlich auch Eindruck gemacht. Heute bin für solches Zeugs wahrscheinlich wohl einfach zu alt. Ich sah die Band drei Mal und jedes Mal fand ich die Band langweiliger.

Aber ja, jeder soll hören dürfen was er will und was ihm Freude bereitet. Lass dir also deine Freude am Album nicht durch mich verderben und geniesse es.
Benutzeravatar
The Trooper
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4410
Registriert: 14. Aug 2011 17:30
Wohnort: Lübeck
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Sabaton - The Great War

Beitrag #4 von The Trooper » 3. Apr 2019 22:08

Haha alles gut. :)

Das ist doch das schöne an Meinungen: Jeder hat eine andere. Ob man dem zustimmt ist dann was anderes.
Aber ganz eventuell habe ich auch etwas überzogen. Sabaton bezeichne ich gerne als "Schlager-Metal". Simpler Tag, leicht mitzusingen, und bei 3/8 im Turm kann man noch die Songs unterscheiden und mitklatschen ;) Trotzdem gefällt mir die Musik. Zwar nicht mehr so sehr, als noch anfangs (vor 6 Jahren war mein erstes Sabaton Konzert), aber ich höre sie hin und wieder gerne wieder.
May the Bridges I burn light the Way...
Benutzeravatar
Chewie
Moderator
Moderator
Beiträge: 4979
Registriert: 11. Aug 2011 16:21
Gender: None specified - None specified

Re: Sabaton - The Great War

Beitrag #5 von Chewie » 4. Apr 2019 20:05

The Trooper hat geschrieben:vor 6 Jahren war mein erstes Sabaton Konzer.


mein letztes war voe 7,5 Jahren :D

die ersten Alben find ich immer noch klasse.

Into the Fire :bang: :bang:
Bild
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3068
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Sabaton - The Great War

Beitrag #6 von chemicalwedding » 4. Apr 2019 21:52

The Trooper hat geschrieben:Aber ganz eventuell habe ich auch etwas überzogen.


Ales klar :)
Bei mir ging gestern mein Blutdruck offenbar plötzlich deutlich zu hoch. Wünsche dir weiterhin viel Spass mit den Kriegern, mein Ding wird das aber nie werden.
Benutzeravatar
eddie666
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2697
Registriert: 15. Aug 2011 10:55
Wohnort: Somewhere in Bavaria
Gender: None specified - None specified

Re: Sabaton - The Great War

Beitrag #7 von eddie666 » 5. Apr 2019 09:01

Chewie hat geschrieben:
The Trooper hat geschrieben:vor 6 Jahren war mein erstes Sabaton Konzer.




die ersten Alben find ich immer noch klasse.



Find ich auch. Die ersten 5, bis Coat of Arms. Was danach kam, fand ich nicht mehr so gut. Mir wird das Thema `War`auch zu überstrapaziert.
Benutzeravatar
Chewie
Moderator
Moderator
Beiträge: 4979
Registriert: 11. Aug 2011 16:21
Gender: None specified - None specified

Re: Sabaton - The Great War

Beitrag #8 von Chewie » 5. Apr 2019 18:11

eddie666 hat geschrieben:
Chewie hat geschrieben:


die ersten Alben find ich immer noch klasse.



Find ich auch. Die ersten 5, bis Coat of Arms. Was danach kam, fand ich nicht mehr so gut. Mir wird das Thema `War`auch zu überstrapaziert.


Ich fand schon The Art of War grenzwertig. ;)

die Fist for Fight CD (hab die Underground Symphony Pressung) klang noch nicht so ganz ausgereift. Im Prinzip bleiben dann drei Scheiben über die mir richtig gut gefallen plus die Erinnerung an unvergessliche Konzerte im Parkhaus Meiderich 2006 und 2007
Bild
Benutzeravatar
The Trooper
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4410
Registriert: 14. Aug 2011 17:30
Wohnort: Lübeck
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Sabaton - The Great War

Beitrag #9 von The Trooper » 5. Apr 2019 23:45

Sabaton waren so schön simpel am Anfang. Habe mir heute nochmal die Primo Victoria und die Attero Dominatus angehört. Super klasse Alben, die wohl immer zu meinen All-Time-Favourites gehören werden. Auch wenn ich die letzte Platte wirklich gut finde, und Carolus Rex für Sabatons vielschichtigste Werk halte, sind die beiden genannten einfach noch mal eine Nummer unbefangener.

Nichtdestotrotz bin ich gespannt auf The Great War. Zudem ist man bei der Thematik Krieg wohl nie ausgeschöpft. Es gibt so viel Krieg und Unrecht auf Erden. Sabaton werden immer Texte finden.
May the Bridges I burn light the Way...
Benutzeravatar
ZoSo_Capricorn
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 831
Registriert: 16. Aug 2011 11:02
Gender: None specified - None specified

Re: Sabaton - The Great War

Beitrag #10 von ZoSo_Capricorn » 6. Apr 2019 11:51

Sabaton ist eine gute Einstiegsband in den Metal. Hab sie zu Anfang auch ganz gerne gehört, ergo bis inklusive The Art of War (dessen Titelsong einer meiner Favoriten ist), aber danach haben sie sich zu sehr auf Keyboard und Gesang fixiert. Ich habe sie 2010 das erste Mal in der Originalbesetzung gesehen, das war ja alles Freunde, die die Band aufgezogen haben. Das war schon cool und die Stimmung war super beim Konzert (Vorband waren Alestorm :) ). Aber dann haben sich die Wege bekanntlich getrennt und die beiden neuen Gitarristen fand ich eher unsympathisch, weil die Konzerte immer mehr zu einem lustigen Spektakel umgemodelt wurden. Ich finde man hat gemerkt, dass sie danach viel zu übertrieben ans Stage-Acting rangegangen sind. Somit hat sich das Gefühl bei mir eingestellt, die machen das nur noch wegen des Geldes und weil das Management ihnen dazu rät.

Ach ja, und dafür, dass Sabatons letzte Alben hauptsächlich auf Keyboardeinlagen bestehen, finde ich es super schwachsinnig keinen Keyboarder auf der Bühne zu haben. Ohne Scherz, ... Zwei Gitarristen, aber keinen Keyboarder?! Bei der Mucke? Ich glaub es hackt! Man kann ja ruhig Keyboards vom Band nehmen, wenn man sie nur in ein paar Songs hat, aber bei Sabaton ist es ein Hauptelement, wenn nicht DAS Hauptelement der Songs.
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3068
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Sabaton - The Great War

Beitrag #11 von chemicalwedding » 6. Apr 2019 14:32

Offenbar habe ich leider die interessante Phase der Band verpasst. Sabaton habe ich zum ersten Mal vor 5 oder 6 Jahren gesehen, und ich fand es unterirdisch schwach und peinlich. Mich störte bei allen drei Shows auch das übertrieben Stage-Acting die viel zu monoton Musik und ja, bei soviel Keyboard keinen Keyboarder auf der Bühne zu haben ist auch ziemlich daneben. Das scheint heute aber schlicht normal zu sein. Und auffallen tut es den wenigsten. Habe auch schon mal einen Gig erlebt, wo während dem ganzen Gig mindestens eine zweite Gitarre per "Band" eingespielt worden ist, auf der Bühne stand aber nur einer. Und eben, bemerkt hat es wohl praktisch keiner oder den Leuten ist das heute schlicht egal.
Benutzeravatar
Quebec-weekend-warrior89
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2555
Registriert: 15. Aug 2011 23:33
Wohnort: Gatineau, Quebec, Kanada
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Sabaton - The Great War

Beitrag #12 von Quebec-weekend-warrior89 » 6. Apr 2019 17:18

Ich bin kein grosser Fan der Band, aber die Carolus Rex fand ich richtig klasse: atmospharisch, episch und mit Liebe zum Detail. Besonders die schwedische Version hat ihren ganz eigenen Stil. Das Album wird leider oft vergessen, wenn von den guten Alben Sabatons geredet wird.
Benutzeravatar
Chewie
Moderator
Moderator
Beiträge: 4979
Registriert: 11. Aug 2011 16:21
Gender: None specified - None specified

Re: Sabaton - The Great War

Beitrag #13 von Chewie » 8. Apr 2019 20:15

ZoSo_Capricorn hat geschrieben: Hab sie zu Anfang auch ganz gerne gehört, ergo bis inklusive The Art of War (dessen Titelsong einer meiner Favoriten ist), aber danach haben sie sich zu sehr auf Keyboard und Gesang fixiert. Ich habe sie 2010 das erste Mal in der Originalbesetzung gesehen, das war ja alles Freunde, die die Band aufgezogen haben. Das war schon cool und die Stimmung war super beim Konzert (Vorband waren Alestorm :) ). Aber dann haben sich die Wege bekanntlich getrennt und die beiden neuen Gitarristen fand ich eher unsympathisch, weil die Konzerte immer mehr zu einem lustigen Spektakel umgemodelt wurden. Ich finde man hat gemerkt, dass sie danach viel zu übertrieben ans Stage-Acting rangegangen sind. Somit hat sich das Gefühl bei mir eingestellt, die machen das nur noch wegen des Geldes und weil das Management ihnen dazu rät.

Ach ja, und dafür, dass Sabatons letzte Alben hauptsächlich auf Keyboardeinlagen bestehen, finde ich es super schwachsinnig keinen Keyboarder auf der Bühne zu haben. Ohne Scherz, ... Zwei Gitarristen, aber keinen Keyboarder?! Bei der Mucke? Ich glaub es hackt! Man kann ja ruhig Keyboards vom Band nehmen, wenn man sie nur in ein paar Songs hat, aber bei Sabaton ist es ein Hauptelement, wenn nicht DAS Hauptelement der Songs.


kann ich fast vollständig unterschreiben. Wobei, bei den Konzerten (September 2006 bis September 2011, also vor dem Split der Originalbesetzung) die ich gesehen habe war ein Keyboarder auf der Bühne anwesend und auch nur ein Gitarrist. Dieses "Noch ein Bier" Spielchen stammt auch ursprünglich von der Tour 2006. Damals kam die Band auch och wie aus einem Guss rüber.
Bild
Benutzeravatar
eddie666
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2697
Registriert: 15. Aug 2011 10:55
Wohnort: Somewhere in Bavaria
Gender: None specified - None specified

Re: Sabaton - The Great War

Beitrag #14 von eddie666 » 20. Apr 2019 15:57

"The Great War" track listing:

01. The Future Of Warfare
02. Seven Pillars Of Wisdom
03. 82nd All The Way
04. The Attack Of The Dead Men
05. Devil Dogs
06. The Red Baron
07. Great War
08. A Ghost In The Trenches
09. Fields Of Verdun
10. The End Of The War To End All Wars
11. In Flanders Fields
Benutzeravatar
Quebec-weekend-warrior89
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2555
Registriert: 15. Aug 2011 23:33
Wohnort: Gatineau, Quebec, Kanada
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Sabaton - The Great War

Beitrag #15 von Quebec-weekend-warrior89 » 25. Apr 2019 06:17

Das neue Lied von Sabaton finde ich grossartig und es steht den besten Stucken der Band meiner Meinung nach in nichts nach. Das Musikvideo sieht ebenfalls klasse aus. Das aufgegriffene Thema ist wie immer interessant fur all diejenigen, die sich fur Geschichte interessieren.

https://www.youtube.com/watch?v=oVWEb-At8yc

Schade, dass dies eine Exklusivsingle ist und das Lied nicht auf dem neuen Album zu finden ist. Vielleicht kann man es ja auf einer Limited Edition ergattern. Nach dem enttauschenden letzten Album ist diese Stuck jedenfalls eine positive Uberraschung.

Ich bin auch auf die Umsetzung von ''In Flanders Fields'' gespannt, vermutlich das bekannteste und beste kanadische Gedicht, das jemals geschrieben wurde.

In Flanders fields the poppies grow
Between the crosses, row on row,
That mark our place; and in the sky
The larks, still bravely singing, fly
Scarce heard amid the guns below.

We are the Dead. Short days ago
We lived, felt dawn, saw sunset glow,
Loved and were loved, and now we lie
In Flanders fields.

Take up our quarrel with the foe:
To you from failing hands we throw
The torch; be yours to hold it high.
If ye break faith with us who die
We shall not sleep, though poppies grow
In Flanders fields.

Zurück zu „Songs & Alben Spezial“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast