Queensryche - The Verdict (01.03.2019)

Alben, Songs und Veröffentlichungen anderer Metal- & Rockbands

Moderator: Chewie

Benutzeravatar
Chewie
Moderator
Moderator
Beiträge: 4981
Registriert: 11. Aug 2011 16:21
Gender: None specified - None specified

Queensryche - The Verdict (01.03.2019)

Beitrag #1 von Chewie » 16. Nov 2018 16:33

Bild

1. Blood of the Levant
2. Man the Machine
3. Light-years
4. Inside Out
5. Propaganda Fashion
6. Dark Reverie
7. Bent
8. Inner Unrest
9. Launder the Conscience
10. Portrait

Einen Song kann man schon zur Probe hören

https://www.youtube.com/watch?v=lcDYVKfjg7Q&feature=youtu.be&fbclid=IwAR0Zy4QDfO0LgUrdredrqxxJiG9l-KpvVDEUhDNWsEAEdsqQpxLdqXmZnKg

Quelle: https://www.facebook.com/QueensrycheOfficial
Bild
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3074
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Queensryche - The Verdict (01.03.2019)

Beitrag #2 von chemicalwedding » 23. Nov 2018 21:27

Instrumental gefällt mir der Song extrem gut. Klingt nahe an den frühen Queensrÿche Grosstaten.
Der Gesang überzeugt mich aber immer noch nicht ganz. Todd's Szimme ist zwar grossartig und er kann live die genialen Gesanglinien von Geoff Tate mehr oder weniger perfekt nachsingen. Aber bei seinen eigenen Gesanglinien vermisse eben das gewisse etwas was Geoff früher hatte. Todd scheint mir dieses Gefühl für geniale Gesanglinien und aussergewöhnlicher Intonation wie es Geoff hatte nicht zu haben.

Aber ja, das ist Jammern auf hohem Niveau. Übers Ganze gesehen ist der Song stark. Todd klingt trotzdem um Welten besser als das was Geoff heute so rauskrächzt.
Benutzeravatar
Chewie
Moderator
Moderator
Beiträge: 4981
Registriert: 11. Aug 2011 16:21
Gender: None specified - None specified

Re: Queensryche - The Verdict (01.03.2019)

Beitrag #3 von Chewie » 22. Dez 2018 09:00

chemicalwedding hat geschrieben:Der Gesang überzeugt mich aber immer noch nicht ganz. Todd's Szimme ist zwar grossartig und er kann live die genialen Gesanglinien von Geoff Tate mehr oder weniger perfekt nachsingen. Aber bei seinen eigenen Gesanglinien vermisse eben das gewisse etwas was Geoff früher hatte. Todd scheint mir dieses Gefühl für geniale Gesanglinien und aussergewöhnlicher Intonation wie es Geoff hatte nicht zu haben.



sehe ich genauso.

instrumental ist eigentlich auch alles super jedoch fehlt hier auch das gewisse etwas
Bild
Benutzeravatar
Abbath
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 727
Registriert: 14. Aug 2011 18:20
Wohnort: Freiberg a.N. (Baden-Württemberg)
Gender: None specified - None specified

Re: Queensryche - The Verdict (01.03.2019)

Beitrag #4 von Abbath » 14. Jan 2019 19:00

https://www.youtube.com/watch?v=J86rOTinVRs&feature=youtu.be&fbclid=IwAR0XS9FiZ090jZTsU4RXRzhsqZZYWzazw3iG2u9cvqK6w69JJxq5kAPP5Ro

Ganz ehrlich? Ich finds ziemlich langweilig... das erste Lied konnte mich auch noch nicht richtig vom Hocker reißen. Gebe den bisherigen Meinungen hier auch recht. Instrumental ganz nett (ohne die Magie von damals), vom Gesang her einfach für mich nicht packend genug.
"There is a road, that I must travel. May it be paved or unseen..." (Disillusion - Back to Times of Splendor)
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3074
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Queensryche - The Verdict (01.03.2019)

Beitrag #5 von chemicalwedding » 14. Jan 2019 20:29

Nach einem Durchlauf finde ich den Song jetzt auch nicht gerade sehr aufregend. Aber auch hier fehlt mir irgendwie das gewisse Etwas. Speziell der Gesang scheint mir auch hier sehr "normal" zu sein, irgendwie austauschbar. Ich gebe dem Song aber noch ein paar Durchläufe.
Benutzeravatar
Abbath
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 727
Registriert: 14. Aug 2011 18:20
Wohnort: Freiberg a.N. (Baden-Württemberg)
Gender: None specified - None specified

Re: Queensryche - The Verdict (01.03.2019)

Beitrag #6 von Abbath » 29. Jan 2019 16:56

chemicalwedding hat geschrieben:Nach einem Durchlauf finde ich den Song jetzt auch nicht gerade sehr aufregend. Aber auch hier fehlt mir irgendwie das gewisse Etwas. Speziell der Gesang scheint mir auch hier sehr "normal" zu sein, irgendwie austauschbar. Ich gebe dem Song aber noch ein paar Durchläufe.


Das mit dem Gesang empfinde ich genauso. Hab mir vor kurzem nochmal die ersten 5 Alben angehört und was Geoff da am Mikro abliefert ist einfach unfassbar gut. Dieses Gespür für packende Gesangslinien hatten imo zu der Zeit nicht viele Metalsänger dieses Genres. Und Todd reicht hier einfach nicht heran bei seinen Songs.

Ich bin sogar der Meinung, dass der Tate in den Achtzigern besser als Bruce zu der Zeit klingt, aber das ist ja alles Geschmacksache. :D
"There is a road, that I must travel. May it be paved or unseen..." (Disillusion - Back to Times of Splendor)
Benutzeravatar
Chewie
Moderator
Moderator
Beiträge: 4981
Registriert: 11. Aug 2011 16:21
Gender: None specified - None specified

Re: Queensryche - The Verdict (01.03.2019)

Beitrag #7 von Chewie » 29. Jan 2019 17:33

Abbath hat geschrieben:
Ich bin sogar der Meinung, dass der Tate in den Achtzigern besser als Bruce zu der Zeit klingt, aber das ist ja alles Geschmacksache. :D


bin ich ja auch der Meinung. Hab ich im "Bands die mal gut waren..." Thread geschrieben.

Wobei sich Tate scheinbar stimmlich berappelt hat wenn man aktuelle Live Videos von Operation: Mindcrime schaut
Bild
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3074
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Queensryche - The Verdict (01.03.2019)

Beitrag #8 von chemicalwedding » 5. Feb 2019 21:40

Europa Tour 2019:

Jul. 25 - SO36, Berlin (DE)
Jul. 26 - Rock of Ages, Rottenburg-Seebronn (DE) *+

Jul. 27 - Fezen Festival, Szekesfehervar (HU) +
Jul. 28 - Kino Siska, Ljubljana (SL)
Jul. 30 - Free & Easy Festival, München (DE)
Jul. 31 - Colos-Saal, Aschaffenburg (DE)
Aug. 02 - Wacken Open-Air, Wacken (DE) *+

Aug. 03 - Effenaar, Eindhoven (NL)
Aug. 04 - Petit Bain, Paris (FR) *
Aug. 06 - Rock Planet, Pinarella di Cervia (IT)
Aug. 07 - Konzertfabrik z7, Pratteln (CH)
Aug. 09 - Alcatraz Festival, Kortrijk (BE) +
Aug. 10 - Into The Grave Festival, Leeuwarden (NL) *+
Aug. 11 - Bloodstock Open Air Festival, Walton-on-Trent (UK) *+
Aug. 13 - Waterfront, Norwich, Norfolk (UK) *
Aug. 14 - O2 Islington Academy, London (UK) *
Aug. 15 - Garage, Saarbrücken (DE) *
Aug. 16 - Summer Breeze Festival, Dinkelsbühl (DE) *+
Aug. 17 - Turock Festival, Essen (DE) *+
Benutzeravatar
John Wayne
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 640
Registriert: 3. Feb 2013 11:50
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: Queensryche - The Verdict (01.03.2019)

Beitrag #9 von John Wayne » 27. Mär 2019 16:56

Und? Hat es schon jemand?
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3074
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Queensryche - The Verdict (01.03.2019)

Beitrag #10 von chemicalwedding » 28. Mär 2019 21:51

John Wayne hat geschrieben:Und? Hat es schon jemand?


nein, ging bei mir bei der Begeisterung über die neuen Alben von Sanhedrin und Dream Theater sowie der coolen Gatekeeper EP komlett vergessen.
Benutzeravatar
Abbath
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 727
Registriert: 14. Aug 2011 18:20
Wohnort: Freiberg a.N. (Baden-Württemberg)
Gender: None specified - None specified

Re: Queensryche - The Verdict (01.03.2019)

Beitrag #11 von Abbath » 3. Mai 2019 17:58

Für mich bisher ganz klar das Jahreshighlight! War nach den zwei Vorabsongs ziemlich skeptisch, aber die Platte in Gänze gefällt mir richtig gut!

Die Songs sind allesamt knackig auf den Punkt gespielt und haben dieses Mal auch eine gesunde Härte, bieten aber immer wieder diese tollen, melodischen/zerbrechlichen Zwischenparts, für die ich die Band so liebe. Man höre sich hierfür nur mal "Light Years", "Inside Out" oder "Bent" an. Tatsächlich schafft es die Band auf dem Album, instrumental ganz ganz nah an die Großwerke aus den 80ern heranzurücken.

Gesanglich kann der Todd da zwar wie bereits erwähnt nicht mithalten. Er macht seinen Job aber dennoch sehr gut und liefert auch auf den Drums eine überraschend gute Leistung ab.

Highlight des Albums ist für mich ganz klar "Launder The Conscience". Ein bärenstarker Refrain, tolle Melodien und zum Schluss noch einen genialen Instrumental-Part.

Für mich ganz klar das beste QR-Album seit 94. :)
"There is a road, that I must travel. May it be paved or unseen..." (Disillusion - Back to Times of Splendor)
Benutzeravatar
Chewie
Moderator
Moderator
Beiträge: 4981
Registriert: 11. Aug 2011 16:21
Gender: None specified - None specified

Re: Queensryche - The Verdict (01.03.2019)

Beitrag #12 von Chewie » 3. Mai 2019 19:22

Abbath hat geschrieben:Für mich bisher ganz klar das Jahreshighlight! War nach den zwei Vorabsongs ziemlich skeptisch, aber die Platte in Gänze gefällt mir richtig gut!

Die Songs sind allesamt knackig auf den Punkt gespielt und haben dieses Mal auch eine gesunde Härte, bieten aber immer wieder diese tollen, melodischen/zerbrechlichen Zwischenparts, für die ich die Band so liebe. Man höre sich hierfür nur mal "Light Years", "Inside Out" oder "Bent" an. Tatsächlich schafft es die Band auf dem Album, instrumental ganz ganz nah an die Großwerke aus den 80ern heranzurücken.

Gesanglich kann der Todd da zwar wie bereits erwähnt nicht mithalten. Er macht seinen Job aber dennoch sehr gut und liefert auch auf den Drums eine überraschend gute Leistung ab.

Highlight des Albums ist für mich ganz klar "Launder The Conscience". Ein bärenstarker Refrain, tolle Melodien und zum Schluss noch einen genialen Instrumental-Part.

Für mich ganz klar das beste QR-Album seit 94. :)


ich hab die Scheibe so 2 bis 3 mal gehört, verspüre aber nicht den Drang es ein weiters Mal zu tun. Vielleicht ändert sich das ja
Bild

Zurück zu „Songs & Alben Spezial“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste