Avantasia -Moonglow

Alben, Songs und Veröffentlichungen anderer Metal- & Rockbands

Moderatoren: Chewie, Tillmann

Benutzeravatar
John Wayne
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 632
Registriert: So 3. Feb 2013, 11:50
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: Avantasia -Moonglow

Beitrag #16 von John Wayne » So 9. Dez 2018, 15:13

Der 15. Februar scheint dann doch zu stimmen und der Teaser ist natürlich nicht aussagekräftig, Man kann drei Songs erkennen, ich glaube Alchemy, Reqium for a Dream und der Bonustrack Heart ...
Benutzeravatar
John Wayne
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 632
Registriert: So 3. Feb 2013, 11:50
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: Avantasia -Moonglow

Beitrag #17 von John Wayne » Fr 14. Dez 2018, 15:54

Eine 11-Minuten Single

https://youtu.be/CTN2ZzpQRh4


Großartig!
Benutzeravatar
The Trooper
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4389
Registriert: So 14. Aug 2011, 17:30
Wohnort: Lübeck
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Avantasia -Moonglow

Beitrag #18 von The Trooper » Sa 15. Dez 2018, 00:57

Genialer Song.
May the Bridges I burn light the Way...
Benutzeravatar
John Wayne
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 632
Registriert: So 3. Feb 2013, 11:50
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: Avantasia -Moonglow

Beitrag #19 von John Wayne » Sa 22. Dez 2018, 11:43

Ich habe was gefunden, woraus hervorgeht, wer auf welchem Song singt und wie die Spielzeiten sind

1. Ghost in the Moon 9:52
2. Book of Shallows 5:00
(Ronnie Atkins, Hansi Kürsch, Jorn Lande, Mille Petrozza)
3. Moonglow 3:56
(Candice Night)
4. The Raven Child 11:15
(Hansi Kürsch, Jorn Lande)
5. Starlight 3:39
(Ronnie Atkins)
6. Invincible 3:07
(Geoff Tate)
7. Alchemy 7:29
(Geoff Tate)
8. The Piper at the Gates of Dawn 7:21
(Jorn Lande, Eric Martin, Geoff Tate, Bob Catley, Ronnie Atkins)
9. Lavender 4:31
(Bob Catley)
10. Requiem of a Dream 6:09
(Michael Kiske)
11. Maniac 4:32
(Eric Martin)
12. Heart 3:48


Bei dem Opener gab es noch keine Info´s. Kann mir schlecht vorstellen, dass Tobi das da alleine rockt.
Benutzeravatar
The Trooper
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4389
Registriert: So 14. Aug 2011, 17:30
Wohnort: Lübeck
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Avantasia -Moonglow

Beitrag #20 von The Trooper » So 23. Dez 2018, 02:02

Doch, Tobi singt den Opener alleine. ;)
May the Bridges I burn light the Way...
Benutzeravatar
John Wayne
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 632
Registriert: So 3. Feb 2013, 11:50
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: Avantasia -Moonglow

Beitrag #21 von John Wayne » So 23. Dez 2018, 17:28

The Trooper hat geschrieben:Doch, Tobi singt den Opener alleine. ;)



Dann weißt Du bestimmt schon wieder mehr. Ich hatte grds. gedacht, dass er sich einen fast 10minütigen Song mit anderen teilen würde. Möglicherweise ist es ja der Opener auch auf den Konzerten. Da ich in Oberhausen mal wieder dabei bin, bin ich natürlich gespannt, ob dem so sein könnte.
Benutzeravatar
John Wayne
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 632
Registriert: So 3. Feb 2013, 11:50
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: Avantasia -Moonglow

Beitrag #22 von John Wayne » Mi 30. Jan 2019, 07:53

Dieser Song hier, naja ... Und Frau Blackmores Stimme sagt mir nicht so zu


https://youtu.be/vZGQ1LsdCUM
Benutzeravatar
The Trooper
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4389
Registriert: So 14. Aug 2011, 17:30
Wohnort: Lübeck
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Avantasia -Moonglow

Beitrag #23 von The Trooper » Fr 15. Feb 2019, 14:43

Bin jetzt bei meinem zweiten Durchgang. Und nachdem ich Ghostlights schon die letzten 3 Jahre DAS Symphonic-Power-Metal-Referenz-Werk für mich war, dachte ich, das Moonglow da nicht rankommen wird. Oh man was lag ich falsch. Der erste Eindruck ist sogar noch besser als bei Ghostlights. Es ist homogen, organisch, bombastisch, vielseitig..aber es ist noch der unverkennbare Avantasia Sound. Und anstatt dieses Mal Songs die nach den Bands der Gastsänger zu klingen zu schreiben, hat Tobi dieses Mal mMn seinen Stil beibehalten.

Klar, Michi Kiske singt nach wie vor den Vollgas-Power-Metal-Song, Bob Catley die Hard-Rock-Ballade, usw. Mille hat sogar einen eigen Thrash-Metal-Part. Aber es ist einfach Stimmig.

Die Geoff Tate Songs fallen meiner Ansicht nach nur etwas ab. Zwischen dem Hard-Rock-Knaller "Starlight" und dem All-Star-Song "The Piper At the gates of Dawn" sieht aber jeder Alt aus ;)

Ich glaube ich habe mit Moonglow jetzt schon mein Album des Jahres. Klare Kaufempfehlung für alle, die auf richtig guten Power Metal abfahren :D
May the Bridges I burn light the Way...
Benutzeravatar
Chewie
Moderator
Moderator
Beiträge: 4948
Registriert: Do 11. Aug 2011, 16:21
Gender: None specified - None specified

Re: Avantasia -Moonglow

Beitrag #24 von Chewie » Fr 15. Feb 2019, 15:04

The Trooper hat geschrieben: Klare Kaufempfehlung für alle, die auf richtig guten Power Metal abfahren :D


ich hege den Verdacht, dass du die Verkaufsshow eines Teleshopping Senders moderierst :D :D :D ;) ;) ;) ;)


Oder auf der Kirmes den Losestand ??? :eek:
Bild
Benutzeravatar
Orkboss
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 580
Registriert: Di 24. Apr 2012, 04:58
Wohnort: Düsseldorf
Gender: None specified - None specified

Re: Avantasia -Moonglow

Beitrag #25 von Orkboss » Fr 15. Feb 2019, 17:58

The Trooper hat geschrieben:
Die Geoff Tate Songs fallen meiner Ansicht nach nur etwas ab. Zwischen dem Hard-Rock-Knaller "Starlight" und dem All-Star-Song "The Piper At the gates of Dawn" sieht aber jeder Alt aus ;)


Das liegt aber mMn zu keinem geringen Teil an Geoff Tates Stimme. Hin und wieder gibt es zwar einzelne Töne, wo er zumindest ein wenig den Sound hat, den man von frühen Queensryche Alben kennt. Großteils klingt er aber mMn komplett austauschbar und wie jeder andere 08/15 Sänger und von der ikonschen Stimme ist nichts mehr übrig. Schon traurig, wenn man so abbaut.
Benutzeravatar
John Wayne
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 632
Registriert: So 3. Feb 2013, 11:50
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: Avantasia -Moonglow

Beitrag #26 von John Wayne » Fr 15. Feb 2019, 18:06

Chewie hat geschrieben:
The Trooper hat geschrieben: Klare Kaufempfehlung für alle, die auf richtig guten Power Metal abfahren :D


ich hege den Verdacht, dass du die Verkaufsshow eines Teleshopping Senders moderierst :D :D :D ;) ;) ;) ;)


Oder auf der Kirmes den Losestand ??? :eek:


Nun denn, ich muss ihn ein wenig in Schutz nehmen, denn da wurde was Gutes veröffentlicht. Ich finde das Album stärker als die letzten Veröffentlichungen, weil man sich bei der Aufnahme sehr viel Mühe gegeben hat. Die Gitarren gefallen mir sehr, weil sie nicht geflissentlich geschliffen fett daher kommen. Allein der 2. Song ist schon ein ziemliches Brett, den man anerkennend festhalten muss. Tobis Gesang war ja immer Dein Kritikpunkt, daran wird sich wahrscheinlich nicht viel ändern, obwohl er es besser macht, da man sich bei der Aufnahme mehr auf die Gesangslinien konzentriert hat. Mir gefällt´s :super: . Aber was weiß ich schon, bin ja auch schon etwas älter :old:
Benutzeravatar
Chewie
Moderator
Moderator
Beiträge: 4948
Registriert: Do 11. Aug 2011, 16:21
Gender: None specified - None specified

Re: Avantasia -Moonglow

Beitrag #27 von Chewie » Fr 15. Feb 2019, 18:46

John Wayne hat geschrieben:
Chewie hat geschrieben:
The Trooper hat geschrieben: Klare Kaufempfehlung für alle, die auf richtig guten Power Metal abfahren :D


ich hege den Verdacht, dass du die Verkaufsshow eines Teleshopping Senders moderierst :D :D :D ;) ;) ;) ;)


Oder auf der Kirmes den Losestand ??? :eek:


Nun denn, ich muss ihn ein wenig in Schutz nehmen, denn da wurde was Gutes veröffentlicht. Ich finde das Album stärker als die letzten Veröffentlichungen, weil man sich bei der Aufnahme sehr viel Mühe gegeben hat. Die Gitarren gefallen mir sehr, weil sie nicht geflissentlich geschliffen fett daher kommen. Allein der 2. Song ist schon ein ziemliches Brett, den man anerkennend festhalten muss. Tobis Gesang war ja immer Dein Kritikpunkt, daran wird sich wahrscheinlich nicht viel ändern, obwohl er es besser macht, da man sich bei der Aufnahme mehr auf die Gesangslinien konzentriert hat. Mir gefällt´s :super: . Aber was weiß ich schon, bin ja auch schon etwas älter :old:


Damit will den Tropper nur ein bischen ärgern und ich denke er weiss das auch einzuschätzen. ;)

Bei seinen LIeblingsbands und meinen Lieblingsbands in dem Genre finden wir whl nie einen großen gemeinsamen Nenner. Ist aber aber auch nicht schlimm, ist halt so im Leben. Schlimmer fände ich es wenn er mir nach dem "Bart" schreiben würde. Und so wie jetzt macht das auch viel mehr Spass :D :D

Für mich sind Avantsia nach The Scarecrow halt extremst austauschbarer Plastikmetal. Für viele, und das zeigt ja der kommerzielle Erfolg, scheinbar nicht. Mir hat ZB Rocket Ride von Edguy damals richtig gut gefallen (insbesondere der Fun Song Trinidad :dance: )
Sammets Stimme ist seit längerem nix mehr für mich, nur noch geknödel.,
Bild
Benutzeravatar
John Wayne
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 632
Registriert: So 3. Feb 2013, 11:50
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: Avantasia -Moonglow

Beitrag #28 von John Wayne » Fr 15. Feb 2019, 19:30

Chewie hat geschrieben:
John Wayne hat geschrieben:
Chewie hat geschrieben:
ich hege den Verdacht, dass du die Verkaufsshow eines Teleshopping Senders moderierst :D :D :D ;) ;) ;) ;)


Oder auf der Kirmes den Losestand ??? :eek:


Nun denn, ich muss ihn ein wenig in Schutz nehmen, denn da wurde was Gutes veröffentlicht. Ich finde das Album stärker als die letzten Veröffentlichungen, weil man sich bei der Aufnahme sehr viel Mühe gegeben hat. Die Gitarren gefallen mir sehr, weil sie nicht geflissentlich geschliffen fett daher kommen. Allein der 2. Song ist schon ein ziemliches Brett, den man anerkennend festhalten muss. Tobis Gesang war ja immer Dein Kritikpunkt, daran wird sich wahrscheinlich nicht viel ändern, obwohl er es besser macht, da man sich bei der Aufnahme mehr auf die Gesangslinien konzentriert hat. Mir gefällt´s :super: . Aber was weiß ich schon, bin ja auch schon etwas älter :old:


Damit will den Tropper nur ein bischen ärgern und ich denke er weiss das auch einzuschätzen. ;)

Bei seinen LIeblingsbands und meinen Lieblingsbands in dem Genre finden wir whl nie einen großen gemeinsamen Nenner. Ist aber aber auch nicht schlimm, ist halt so im Leben. Schlimmer fände ich es wenn er mir nach dem "Bart" schreiben würde. Und so wie jetzt macht das auch viel mehr Spass :D :D

Für mich sind Avantsia nach The Scarecrow halt extremst austauschbarer Plastikmetal. Für viele, und das zeigt ja der kommerzielle Erfolg, scheinbar nicht. Mir hat ZB Rocket Ride von Edguy damals richtig gut gefallen (insbesondere der Fun Song Trinidad :dance: )
Sammets Stimme ist seit längerem nix mehr für mich, nur noch geknödel.,


Über Geschmack lässt sich streiten :) . Als austauschbaren Plastikmetal bezeichne ich das nun wahrlich nicht, auch wenn in der Vergangenheit von Tobi gerne geklaut wurde. Dieses Mal habe ich erst ein Eigenzitat gefunden und noch keinen Fremdklau, aber das muss nichts heißen. Mir gefällt es sehr gut ohne jetzt den großen musikalischen Anspruch hegen zu wollen. Und kommerziell ist die Platte nicht ausgefallen, sicher sehr melidiös, aber das waren Avantasia schon immer. Aber mit Book of Shallows ist auch länger nicht gehörte Härte da. Und ich gönne jedem Musiker kommerziellen Erfolg, damit er unabhängig sein kann und weiter Musik macht ...
Benutzeravatar
eddie666
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2647
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 10:55
Wohnort: Somewhere in Bavaria
Gender: None specified - None specified

Re: Avantasia -Moonglow

Beitrag #29 von eddie666 » Sa 16. Feb 2019, 13:48

John Wayne hat geschrieben: Dieses Mal habe ich erst ein Eigenzitat gefunden und noch keinen Fremdklau, aber das muss nichts heißen.


Ist covern nicht klauen? :D

https://youtu.be/rxCtD4Dc-yY

https://youtu.be/8FftI0oRg2M

Irgendwie find ich den Song auch nicht passend, auf dem Album!
Benutzeravatar
John Wayne
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 632
Registriert: So 3. Feb 2013, 11:50
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: Avantasia -Moonglow

Beitrag #30 von John Wayne » Sa 16. Feb 2019, 15:34

Klauen ist, wenn man Fremdes als Eigenes verkauft. Ich finde den gecoverten Song ebenfalls nicht passend. Für mich endet die Platte nach dem 10. Song

Zurück zu „Songs & Alben Spezial“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste