R.I.P. Mark Shelton

Neuigkeiten aus der Metal & Rockwelt

Moderatoren: Chewie, Tillmann

Benutzeravatar
Irenicus
Ehren-Admin
Ehren-Admin
Beiträge: 4902
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 19:21
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

R.I.P. Mark Shelton

Beitrag #1 von Irenicus » Sa 28. Jul 2018, 14:17

https://www.shz.de/lokales/barmstedter- ... 50392.html

Einer der großartigsten Gitarristen und Songwriter der Metalszene geht von uns... Ruhe in Frieden Mark "The Shark" Shelton, du bist viel zu früh von uns gegangen :(
"Eine falsche Note zu spielen ist unbedeutend - ohne Leidenschaft zu spielen ist unentschuldbar." - Ludwig van Beethoven
Bild Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Chewie
Moderator
Moderator
Beiträge: 4922
Registriert: Do 11. Aug 2011, 16:21
Gender: None specified - None specified

Re: R.I.P. Mark Shelton

Beitrag #2 von Chewie » Sa 28. Jul 2018, 20:11

Ruhe in Frieden :goodbye: :goodbye: :snivel:


und was sehr wichtiges von Facebook mal hier rein kopiert

Oliver Weinsheimer
Gestern um 15:06 ·
GoFundMe
·
My friends,this is VERY VERY important. After the passing of our friend and hero Mark Shelton of the mighty Manilla Road his family needs your help!! As he passed away here in Germany he must be transferred back to his home which will cost a lot of money. Please give as much as you can. KEEP IT TRUE Festival and myself will be part of it too. This is the only official page for funds run by Sherry Robinson (Hellmom) and Bryan Patrick and all money goes directly to Marks mother to pay for everything. Please help!!

UPDATE: Here is the adress to donate via Paypal: booking@manillaroad.net
Bild
Benutzeravatar
Irenicus
Ehren-Admin
Ehren-Admin
Beiträge: 4902
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 19:21
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: R.I.P. Mark Shelton

Beitrag #3 von Irenicus » So 29. Jul 2018, 05:56

Ja, hier ist auch die Spendenseite dazu: https://www.gofundme.com/mark-shelton-rip
"Eine falsche Note zu spielen ist unbedeutend - ohne Leidenschaft zu spielen ist unentschuldbar." - Ludwig van Beethoven
Bild Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
chemicalwedding
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 19. Aug 2011, 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: R.I.P. Mark Shelton

Beitrag #4 von chemicalwedding » So 29. Jul 2018, 19:25

R.I.P. Mark
So früh!
Leider habe ich es bis heute verpasst mich ernsthaft mit Manilla Road zu beschäftigen. Kenne bis jetzt nur Cristal Logic...
Benutzeravatar
Irenicus
Ehren-Admin
Ehren-Admin
Beiträge: 4902
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 19:21
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: R.I.P. Mark Shelton

Beitrag #5 von Irenicus » So 29. Jul 2018, 23:20

chemicalwedding hat geschrieben:R.I.P. Mark
So früh!
Leider habe ich es bis heute verpasst mich ernsthaft mit Manilla Road zu beschäftigen. Kenne bis jetzt nur Cristal Logic...

Die Musik bleibt ja gottseidank unsterblich. Open the Gates und The Deluge solltest du dir in jedem Fall mal besorgen. Für mich die zwei größten Klassiker der Band. Crystal Logic fand ich vergleichsweise immer etwas zu simpel und auf eingängig getrimmt, das war imo noch nicht ganz der typische MR Stil.
"Eine falsche Note zu spielen ist unbedeutend - ohne Leidenschaft zu spielen ist unentschuldbar." - Ludwig van Beethoven
Bild Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Tillmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 4076
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 11:35
Gender: None specified - None specified

Re: R.I.P. Mark Shelton

Beitrag #6 von Tillmann » Mo 30. Jul 2018, 09:20

Wirklich unfassbar...

Letzte Woche habe ich sie zum 7. und letzten Mal live erleben dürfen, war wie immer eine KILLER show!


RIP....


https://www.youtube.com/watch?v=HrImHhQ02zA
Benutzeravatar
chemicalwedding
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 19. Aug 2011, 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: R.I.P. Mark Shelton

Beitrag #7 von chemicalwedding » Mo 30. Jul 2018, 22:52

Irenicus hat geschrieben:
chemicalwedding hat geschrieben:R.I.P. Mark
So früh!
Leider habe ich es bis heute verpasst mich ernsthaft mit Manilla Road zu beschäftigen. Kenne bis jetzt nur Cristal Logic...

Die Musik bleibt ja gottseidank unsterblich. Open the Gates und The Deluge solltest du dir in jedem Fall mal besorgen. Für mich die zwei größten Klassiker der Band. Crystal Logic fand ich vergleichsweise immer etwas zu simpel und auf eingängig getrimmt, das war imo noch nicht ganz der typische MR Stil.


Vielen dank für die Tipps. :super:
Vielleicht war Cristal Logic für mich ja nicht das ideale Album um mein Interesse an der Band richtig zu wecken. War mir wie die sagst fast zu simpel. Werde mir die beiden Alben mal anhören.
Benutzeravatar
Tillmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 4076
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 11:35
Gender: None specified - None specified

Re: R.I.P. Mark Shelton

Beitrag #8 von Tillmann » Mo 30. Jul 2018, 23:42

Crystal Logic ist das beste Album zum Einstieg, ganz klar. Danach machst du automatisch mit Open The Gates, Deluge und dem ganzen fantastischen Rest weiter.
Benutzeravatar
Irenicus
Ehren-Admin
Ehren-Admin
Beiträge: 4902
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 19:21
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: R.I.P. Mark Shelton

Beitrag #9 von Irenicus » Sa 18. Aug 2018, 13:21

chemicalwedding hat geschrieben:Vielleicht war Cristal Logic für mich ja nicht das ideale Album um mein Interesse an der Band richtig zu wecken. War mir wie die sagst fast zu simpel. Werde mir die beiden Alben mal anhören.

Hast du dir die Alben mal angehört? Mich würde deine Meinung dazu interessieren.
"Eine falsche Note zu spielen ist unbedeutend - ohne Leidenschaft zu spielen ist unentschuldbar." - Ludwig van Beethoven
Bild Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
chemicalwedding
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 19. Aug 2011, 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: R.I.P. Mark Shelton

Beitrag #10 von chemicalwedding » Mo 20. Aug 2018, 22:26

Irenicus hat geschrieben:
chemicalwedding hat geschrieben:Vielleicht war Cristal Logic für mich ja nicht das ideale Album um mein Interesse an der Band richtig zu wecken. War mir wie die sagst fast zu simpel. Werde mir die beiden Alben mal anhören.

Hast du dir die Alben mal angehört? Mich würde deine Meinung dazu interessieren.


Gut, dass du mich daran erinnerst.

Bis jetzt habe ich mich erst ein paar mal durch "Open the Gates" durchgehört.

Gefällt mir ganz gut. Mit diesem Album als Einstieg hätte ich mich damals wahrscheinlich eher mit Manilla Road beschäftigt als mit "Crystal logic". Bei "Logic" wollte bei mir damals der Funken einfach nicht zu springen. Ausser war ich zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich nicht wirklich für so Low-Budget Produktionen offen. Ich bin mit polierten Werken wie Powerslave, Somewhere in Time, Metal Heart, Russian Roulette, Keeper of the Seven Keys Part I, Hall of the Mountain oder Master of Puppets zum Metal gekommen. Eine Platte wie Logic hatte zu dieser Zeit wohl einfach einen schweren Stand bei mir. Ich brauchte zum Beispiel auch ziemlich lange um mit dem Maiden Debüt oder dem Nachfolgealbum Killers warm zu werden. Aber das lag nicht nur an der Produktion, sondern auch an Pauls Gesang. Pauls Stimme hat mir lange ganz einfach nicht gefallen (aus heutiger Sicht auch für mich unverständlich ;) )

Zurück zu Open the Gates. Gefällt mir nach vier oder fünf Durchläufen wirklich sehr gut.
Der Opener Metalström ist stark wie auch die beiden folgenden Songs Open the Gates und Astronomica. Die beiden nächsten Songs sind sagen wir OK, mehr nicht. Wieder stark finde ich The Fires of Mars. Road of Kings finde ich wieder schwach. Hour of the Dragen finde ich wieder sehr gut. Das Schlussbouquet aus The Ninth Wave und Witches Brew ist schlicht der Hammer.

Werde mir sicher bei Gelegenheit auch mal noch The Deluge zur Brust nehmen. Und wahrscheinlich die restlichen Scheiben Schritt für Schritt auch noch ;)
Danke für die Tipps :super:
Benutzeravatar
Irenicus
Ehren-Admin
Ehren-Admin
Beiträge: 4902
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 19:21
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: R.I.P. Mark Shelton

Beitrag #11 von Irenicus » Di 21. Aug 2018, 14:15

Ja, die Produktion von Crystal Logic ist nicht die beste, wobei die im Vergleich zum Debüt "Invasion" noch echt gut ist. ;) Generell hat Manilla Road aber nie einen auf Hochglanz polierten Sound gehabt und das würde auch gar nicht zu ihnen passen imo. Selbst die neueren Alben seit etwa 2000 klingen immer noch so oldschool underground wie eh und jeh. Das gehört einfach zur Band.

Deine Meinung zu Open the Gates ist meiner sehr ähnlich, nur dass ich lediglich "Heavy Metal to the World" wirklich schwach finde, der passt auch gar nicht so wirklich auf das Album. The Ninth Wave ist vielleicht der beste MR Song, DAS ist mal episch pur...

The Deluge finde ich persönlich noch etwas besser als OTG und hat auch meiner Meinung nach gar keinen Schwachpunkt. Es ist aber stilistisch auch etwas anders, nämlich relativ thrashlastig und das wurde dann auf den folgenden zwei Alben noch fortgeführt.

Ein Geheimtipp ist auch noch das lange "verschollene" (weil nicht veröffentlicht und als Demotape/Bootleg im Umlauf) eigentlich zweite Album "Mark of the Beast" (was ursprünglich "Dreams of Eschaton" heißen sollte), das hat teils Psychedelic und Space Rock Einflüsse und war noch nicht so metallastig, aber hat vielleicht gerade deshalb seinen unverwechselbaren Charme. Ich zähle es jedenfalls zu meinen Lieblingsalben. Von den neueren finde ich "Voyager" am stärksten.

Viel Spaß dann noch beim entdecken der restlichen Diskographie :super:
"Eine falsche Note zu spielen ist unbedeutend - ohne Leidenschaft zu spielen ist unentschuldbar." - Ludwig van Beethoven
Bild Bild Bild Bild Bild

Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste