Judas Priest - Tour 2018

Tourneedaten, Konzerte, Festivals etc.

Moderator: Chewie

Benutzeravatar
ZoSo_Capricorn
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 865
Registriert: 16. Aug 2011 11:02
Gender: None specified - None specified

Re: Judas Priest - Tour 2018

Beitrag #31 von ZoSo_Capricorn » 26. Mär 2018 11:23

Elandiar hat geschrieben:
MaidenMetallian hat geschrieben:Ich finde es eher traurig, dass Mr Tipton so ´bloß gestefllt´ wurde.
Sollen sie den armen Kerl doch einfach in Ruhe lassen ......
Mal davon abgeseghen, finde ich das, was PRIEST heutzutage auf der Bühne abliefern sowas von gelangweilt ...... von Rob mal gar nicht zu reden ...... wann geht der endlich in Rente, bevor es nur noch albern wirkt??


Da würde ich aber wirklich vehement widersprechen.



+1

Das Einzige ist wirklich, dass KK Downing UND Tipton nicht dabei sind. Wobei sich der Richie Faulkner ganz gut gemacht hat. Aber Rob hört sich auf dieser Tour und auf dem Album richtig gut an. Mal ganz von Ian Hill und Scott Travis abgesehen, die immer eine gute Leistung abliefern und neben den Frontmännern schließlich auch wichtiger Bestandteil der Band sind, was man häufig vergisst. Von daher auch nix von wegen Coverband.
Benutzeravatar
Chewie
Moderator
Moderator
Beiträge: 4987
Registriert: 11. Aug 2011 16:21
Gender: None specified - None specified

Re: Judas Priest - Tour 2018

Beitrag #32 von Chewie » 26. Mär 2018 11:43

ZoSo_Capricorn hat geschrieben:
Elandiar hat geschrieben:
MaidenMetallian hat geschrieben:Ich finde es eher traurig, dass Mr Tipton so ´bloß gestefllt´ wurde.
Sollen sie den armen Kerl doch einfach in Ruhe lassen ......
Mal davon abgeseghen, finde ich das, was PRIEST heutzutage auf der Bühne abliefern sowas von gelangweilt ...... von Rob mal gar nicht zu reden ...... wann geht der endlich in Rente, bevor es nur noch albern wirkt??


Da würde ich aber wirklich vehement widersprechen.



+1

Das Einzige ist wirklich, dass KK Downing UND Tipton nicht dabei sind. Wobei sich der Richie Faulkner ganz gut gemacht hat. Aber Rob hört sich auf dieser Tour und auf dem Album richtig gut an. Mal ganz von Ian Hill und Scott Travis abgesehen, die immer eine gute Leistung abliefern und neben den Frontmännern schließlich auch wichtiger Bestandteil der Band sind, was man häufig vergisst. Von daher auch nix von wegen Coverband.


wenn schon zitieren dann richtig ;) . Elandiar bezog sich mit seinem Posting auf die ersten beiden Sätze vom MaidenMetallian, das wird auch durch den zweiten Satz ("Ich denke, es kann nicht davon die Rede sein, dass Tipton bloßgestellt wurde") von ihm klar, der hier fehlt.

und ich schreiben ja das es auf mich so "wirkt" denn auf den Videos sieht man ja Travis und Hill eher weniger, dafür Faulkner, Sneap und Halford umso mehr. Daraus resultiert dann mein Eindruck. ;)
Bild
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3123
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Judas Priest - Tour 2018

Beitrag #33 von chemicalwedding » 26. Mär 2018 20:28

Rein optisch kann ich die Bemerkung mit der Cover-Band sehr gut nachvollziehen. Da sich Ian Hill seit jeher eher statisch „bewegt“ und Scott oder früher Dave Holland naturgemäss hinter seinem Kit sitzt, war Priest optisch immer stark vom Trio Rob/KK/Glenn geprägt. Heute ist davon natürlich praktisch nichts mehr vorhanden (immerhin sieht Richie dem KK recht ähnlich ;). Ich finde Priest klingt aber immer noch ziemlich wie Priest. Nicht so wie bei Maiden zwischen 95 – 98. Da hatte ich viel mehr den Eindruck eine Coverband zu hören und zu sehen. Das war optisch nicht mehr Maiden und der Sound mit Janick und Blaze erst recht nicht mehr. Blaze macht sein Soloding ganz ok, aber bei Maiden war das leider einfach nicht so toll. Die Band klang mit ihm und dem gersischen Geschrummel live einfach schlecht. Bruce war ab Accident of Birth im Studio und live für mich näher an den Golden-Maiden-Years als Maiden selber!

Ich würde bei Priest natürlich aber auch lieber das klassische Priest-Trio am Bühnenrand Headbangen sehen. Diese Zeit ist aber nun vorbei.
Benutzeravatar
ZoSo_Capricorn
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 865
Registriert: 16. Aug 2011 11:02
Gender: None specified - None specified

Re: Judas Priest - Tour 2018

Beitrag #34 von ZoSo_Capricorn » 27. Mär 2018 10:59

Chewie hat geschrieben:
ZoSo_Capricorn hat geschrieben:
Elandiar hat geschrieben:
Da würde ich aber wirklich vehement widersprechen.



+1

Das Einzige ist wirklich, dass KK Downing UND Tipton nicht dabei sind. Wobei sich der Richie Faulkner ganz gut gemacht hat. Aber Rob hört sich auf dieser Tour und auf dem Album richtig gut an. Mal ganz von Ian Hill und Scott Travis abgesehen, die immer eine gute Leistung abliefern und neben den Frontmännern schließlich auch wichtiger Bestandteil der Band sind, was man häufig vergisst. Von daher auch nix von wegen Coverband.


wenn schon zitieren dann richtig ;) . Elandiar bezog sich mit seinem Posting auf die ersten beiden Sätze vom MaidenMetallian, das wird auch durch den zweiten Satz ("Ich denke, es kann nicht davon die Rede sein, dass Tipton bloßgestellt wurde") von ihm klar, der hier fehlt.

und ich schreiben ja das es auf mich so "wirkt" denn auf den Videos sieht man ja Travis und Hill eher weniger, dafür Faulkner, Sneap und Halford umso mehr. Daraus resultiert dann mein Eindruck. ;)


War ja auch etwas salopp geschrieben, mein "Von wegen nix mit Coverband". ;) Und die Rhythmusfraktion wird ja wirklich oft übersehen. Mal ganz davon abgesehen, dass die Videos Amateurmitschnitte sind.

Der Faulkner hat sich ganz gut gemacht. Zumindest als Downing-Ersatz. Der Andy Sneap hingegen wirkt irgendwie so gar nicht priest-like. Passt bisher nicht wirklich rein.
Benutzeravatar
eddie666
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2712
Registriert: 15. Aug 2011 10:55
Wohnort: Somewhere in Bavaria
Gender: None specified - None specified

Re: Judas Priest - Tour 2018

Beitrag #35 von eddie666 » 4. Mai 2018 14:25

Karte für Dortmund angekommen und Hotel gebucht. Kann los gehen. Endlich mal die kultige Westfalenhalen! :bang:
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3123
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Judas Priest - Tour 2018

Beitrag #36 von chemicalwedding » 6. Mai 2018 15:45

Priest haben Tyrant nach vielen Jahren wieder mal ausgegraben.
Ich wünschte mir Maiden würden auch einmal einen so lange nicht mehr gespielten Song in die Setlist nehmen, ich denke da pz.B. an Icarus oder Killers

https://www.youtube.com/watch?v=tTsjBhCIphU
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3123
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Judas Priest - Tour 2018

Beitrag #37 von chemicalwedding » 6. Jun 2018 21:22

Priest haben einen weiteren Klassiker ausgegraben:

When the Night Comes Down
https://www.youtube.com/watch?v=zeBEZLN8wqQ

Rising from Ruins ist auch neu in der Setlist
https://www.youtube.com/watch?v=KE-eTpeEsQw

Die Setlist von Oslo war ein ziemlicher Hammer. Vermutlich werde ich mich in ein paar Jahren nerven, dass ich am 26. Juni Maiden in Genf den Vorrang gebe und nicht Priest in Zürich schauen gehe. Aber ja, Maiden gehen einfach vor ;)

Firepower
Grinder
Sinner
The Ripper
Lightning Strike
Bloodstone
Saints in Hell
Turbo Lover
Tyrant
Night Comes Down
Some Heads Are Gonna Roll
Freewheel Burning
You've Got Another Thing Comin'
Hell Bent for Leather
Painkiller

Rising from Ruins
Metal Gods
Breaking the Law
Living After Midnight
Benutzeravatar
The Trooper
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4419
Registriert: 14. Aug 2011 17:30
Wohnort: Lübeck
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Judas Priest - Tour 2018

Beitrag #38 von The Trooper » 6. Jun 2018 22:16

Am meister ärgert es mich, dass die Jungs nicht in HH bei dieser Setlist sind. Die Setlist hat mMn die gesunde Mischung aus alten Perlen, Klassikern und Songs von der neuen - wirklich guten - Scheibe.
May the Bridges I burn light the Way...
Benutzeravatar
Tillmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 4261
Registriert: 15. Aug 2011 11:35
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Judas Priest - Tour 2018

Beitrag #39 von Tillmann » 7. Jun 2018 13:22

Jung, da schrubb halt mal'n paar Kilometer :D
Bild
Benutzeravatar
eddie666
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2712
Registriert: 15. Aug 2011 10:55
Wohnort: Somewhere in Bavaria
Gender: None specified - None specified

Re: Judas Priest - Tour 2018

Beitrag #40 von eddie666 » 9. Aug 2018 19:52

War gestern in Dortmund. War echt ein geiler Abend. Die Band war super drauf, dazu die geile Setlist. Im Zugabeteil kam dann noch Glen Tipton auf die Bühne. War echt ergreifend! Selbst Uriah Heep machten als Support eine guten Job. Hatte im Vorfeld anderes gehört.
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3123
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Judas Priest - Tour 2018

Beitrag #41 von chemicalwedding » 5. Mai 2019 22:12

Priest haben mit ihrer US Tour 2019 losgelegt und eine ziemlich überarbeitete Setlist präsentiert. Wenn sie mit dieser Setlist nach Europa kommen würden wäre das schon der Hammer.

3. Mai 2019
Necromancer Intro
Necromancer
The Sentinel
Heading Out to the Highway
Spectre
(Take These) Chains
Judas Rising
Out in the Cold
Traitors Gate
Starbreaker
Steeler
Halls of Valhalla
Killing Machine
No Surrender
Victim of Changes
All Guns Blazing
Hell Bent for Leather
Breaking the Law
Living After Midnight

die Show am 4. Mai scheint aber deutlich gestrafft worden zu sein, warum auch immer :baffled:

Necromancer Intro
Necromancer
Heading Out to the Highway
The Sentinel
Judas Rising
Starbreaker
Out in the Cold
Steeler
Traitors Gate
All Guns Blazing
Hell Bent for Leather
Breaking the Law
Living After Midnight
Benutzeravatar
ZoSo_Capricorn
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 865
Registriert: 16. Aug 2011 11:02
Gender: None specified - None specified

Re: Judas Priest - Tour 2018

Beitrag #42 von ZoSo_Capricorn » 6. Mai 2019 13:19

Ich habe die Setlist gesehen und war positiv überrascht. Da sind schon einige Songs dabei, die ich gerne live gesehen hätte. Aber ich habe nochmal nachgedacht und da nur noch Rob Halford, Ian Hill und Scott Travis als Originalbesetzung live dabei sind, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es mir das nicht wert ist. Judas Priest ohne die beiden prägenden Gitarristen ist für mich kein richtiges Judas Priest mehr. Damit will ich die anderen nicht diskreditieren, aber Judas Priest lebt von der einzigartigen Gitarrenarbeit. Mit zwei hinzugekommenen Gitarristen nimmt der Coverband-Anstrich zu. Insbesondere Andy Sneap ist vollkommen deplatziert auf der Bühne. Richie Faulkner als Downing Ersatz konnte ich gerade noch akzeptieren, um sie auf der Abschiedstour zu genießen, aber der Andy Sneap wirkt wie ein Fremdkörper.
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3123
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Judas Priest - Tour 2018

Beitrag #43 von chemicalwedding » 8. Mai 2019 22:19

ZoSo_Capricorn hat geschrieben:Ich habe die Setlist gesehen und war positiv überrascht. Da sind schon einige Songs dabei, die ich gerne live gesehen hätte. Aber ich habe nochmal nachgedacht und da nur noch Rob Halford, Ian Hill und Scott Travis als Originalbesetzung live dabei sind, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es mir das nicht wert ist.


Scott Travis ist zwar schon extrem lange dabei, aber als ein Originamitglied würde ich ihn nicht bezeichnen. Sonst wäre Mr. Gers bei Maiden ja auch schon ein Originalmitglied ;)

ZoSo_Capricorn hat geschrieben:Judas Priest ohne die beiden prägenden Gitarristen ist für mich kein richtiges Judas Priest mehr. Damit will ich die anderen nicht diskreditieren, aber Judas Priest lebt von der einzigartigen Gitarrenarbeit.


Das ist definitiv so, aber dieses Gitarrenduo ist leider für immer Geschichte. Selbst wenn KK zurück kommen würde. Glenn ist gesundheitlich leider zu stark angeschlagen um noch mitmachen zu können.

ZoSo_Capricorn hat geschrieben:Mit zwei hinzugekommenen Gitarristen nimmt der Coverband-Anstrich zu. Insbesondere Andy Sneap ist vollkommen deplatziert auf der Bühne. Richie Faulkner als Downing Ersatz konnte ich gerade noch akzeptieren, um sie auf der Abschiedstour zu genießen, aber der Andy Sneap wirkt wie ein Fremdkörper.


Das hat etwas. Aber wie gesagt, ein Teil von Priest ist heute leider Geschichte. KK zerschlägt verbal immer mehr Geschirr, so dass seine Rückkehr zu Priest immer unwahrscheinlicher wird. Und Glenn kann nicht mehr mittun. So gesehen bleibt uns nur noch die "Cover"-Band zu schauen oder zu Hause zu bleiben.

Wenn Priest mit dieser Setlist nach Europa kommen, werde ich versuchen schauen zu gehen. Auch wenn das Ganze einen bitteren Nachgeschmack hat. Immerhin singt noch Rob die Songs.
Benutzeravatar
rocknrolf
Ehren-Admin
Ehren-Admin
Beiträge: 677
Registriert: 15. Aug 2011 10:08
Wohnort: Port Royal
Gender: None specified - None specified

Re: Judas Priest - Tour 2018

Beitrag #44 von rocknrolf » 9. Mai 2019 09:41

Ich bin mir sicher das KK, gerade wo er jetzt den Clinch mit Richie Faulkner begonnen hat (https://www.metal-hammer.de/judas-pries ... h-1242571/) eher nicht mehr bei Priest zu sehen sein wird.
Aber ich sehe das auch so wie ihr, für mich ist das nicht mehr Judas Priest! Halford war ja auch 10 Jahre weg und daher ist der einzige Urmember Ian Hill, der an sich überhaupt nicht in den Vordergrund tritt. Halford geht auch auf die 70 zu und dafür ist seine Stimme noch gut, aber dass kann sich auch schnell ändern. Ich denke wenn Halford auch nicht mehr kann, ist die Band endgültig Geschichte, wenn da jetzt auch noch ein neuer junger Sänger geholt werden würde, wäre das dann mehr als lächerlich.
Benutzeravatar
Quebec-weekend-warrior89
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2570
Registriert: 15. Aug 2011 23:33
Wohnort: Gatineau, Quebec, Kanada
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Judas Priest - Tour 2018

Beitrag #45 von Quebec-weekend-warrior89 » 9. Mai 2019 15:08

Ich habe Judas Priest vor anderthalb Jahren live gesehen und sie haben mich absolut positiv uberrascht mit ihrer Chemie, Energie und Spielfreude. Die Band wirkt als sei sie in den Jungbrunnen gefallen und experimentiert nun sogar mit der Setliste, um alteren Fans eine Freude zu machen, was viele andere Bands trotz solcher Forderungen nicht wagen. Wie man diese dynamische Band als Coverband diskreditieren und sie gar boykottieren mochte, will mir nicht einleuchten, aber jeder soll es halten wie er oder sie meint. Dass in funfzig Jahren Bandgeschichte Mitglieder ausgetauscht werden, ist jedenfalls nichts Aussergewohnliches. Ich kann nur warmstens empfehlen diese Band live zu sehen. Wenn ihr eine langlebige Band mit stabilem Line-Up horen wollt, musst ihr zu Golden Earring gehen.

Zurück zu „Konzerte & Festivals“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast