The X Factor

Moderator: Phantom

Welcher ist der beste Song?

Sign of the Cross
44
55%
Lord of the Flies
10
13%
Man on the Edge
6
8%
Fortunes of War
4
5%
Look for the Truth
2
3%
The Aftermath
1
1%
Judgement of Heaven
2
3%
Blood on the World's Hands
6
8%
The Edge of Darkness
4
5%
2 A.M.
1
1%
The Unbeliever
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 80
Benutzeravatar
MaidenMetallian
Beiträge: 4655
Registriert: So 14. Aug 2011, 17:45
Wohnort: westlich von Hamburg
Gender: None specified - None specified

Re: The X Factor

Beitrag #256 von MaidenMetallian » Mi 2. Sep 2015, 17:34

02.09.2015, 17:29 » oliver hat geschrieben:ich kenne genug leute die bei einem schlechten album sofort,die lust an einer band verlieren und weiter ziehen.das sind keine fans.ich zum beispiel übe viel kritik an maiden aber verteidige die jungs immer dort ,wenn man ihnen unrecht tut.iron maiden haben viel einstecken müssen wegen dem album und viel wurde auf bayley abgewälzt,obwohl er gar nichts dafür konnte.er hat sein bestes gegeben.er wurde zum sündenbock gemacht.das hat mir nie gepasst.gruss oliver


Und Bayley hat eben nie zu MAIDEN gepasst; so einfach ist das.
Punkt
Bild BildBild
VOLKSPARKSTADION!!!!!
Benutzeravatar
Abbath
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 705
Registriert: So 14. Aug 2011, 18:20
Wohnort: Freiberg a.N. (Baden-Württemberg)
Gender: None specified - None specified

Re: The X Factor

Beitrag #257 von Abbath » Mi 2. Sep 2015, 17:35

02.09.2015, 17:33 » Stonehenge hat geschrieben:Schon komisch....gestern schrieb er noch daß Maiden nach No Prayer nur Durchschnittsware herausgebracht haben und heute stuft er X Faktor als geil ein. Kapier ich nicht....den falschen Schnaps erwischt gestern nach der Registrierung?


:lmao: :lmao: :up:

Genau das meine ich ja auch...
"There is a road, that I must travel. May it be paved or unseen..." (Disillusion - Back to Times of Splendor)
oliver
Pilgrim
Pilgrim
Beiträge: 78
Registriert: Di 1. Sep 2015, 19:09
Gender: None specified - None specified

Re: The X Factor

Beitrag #258 von oliver » Mi 2. Sep 2015, 17:42

ok mein fehler.nur x factor und a matter of life and death sind klasse alben nach seven son.gruss oliver
Benutzeravatar
Quebec-weekend-warrior89
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2504
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 23:33
Wohnort: Gatineau-Hull / Québec
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: The X Factor

Beitrag #259 von Quebec-weekend-warrior89 » Mi 2. Sep 2015, 18:22

viele"fans"mögen es auch nicht weil bayley darauf singt.klar ist dickinson besser als bayley,aber eine band besteht nicht nur aus einem sänger.wer so denkt ist ein dickinson fan aber kein maiden fan.


Da stimme ich dir mal voll und ganz zu. Als ich so etwas Ahnliches vor ein paar Jahren mal gesagt habe, fuhlten sich einige hier angesprochen und haben ganz empfindlich darauf reagiert. Ich finde, dass der typische Sound der Band eben auf allen Alben prasent ist und daher mochte ich die Alben mit Di'Anno und Bayley nicht missen, auch wenn mir Dickinson unter dem Strich auch am besten gefallt.

Und Bayley hat eben nie zu MAIDEN gepasst; so einfach ist das.
Punkt

Das kann man auch anders sehen. Ich finde, Bayleys Stimme passt perfekt zur Atmosphare von ''The X-Factor'' und auch von ''Virtual XI'', so einfach ist das dann halt fur mich.
Ausrufezeichen ;-)
miki 777
Duellist
Duellist
Beiträge: 296
Registriert: Do 1. Jan 2015, 12:44
Gender: None specified - None specified

Re: The X Factor

Beitrag #260 von miki 777 » Mi 2. Sep 2015, 18:23

02.09.2015, 17:42 » oliver hat geschrieben:ok mein fehler.nur x factor und a matter of life and death sind klasse alben nach seven son.gruss oliver


Ich kenne keine Band die nur Klasse Alben rausbringen . :D
Benutzeravatar
Skullface
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3421
Registriert: So 14. Aug 2011, 17:39
Wohnort: Never, Neverland
Gender: Male - Male

Re: The X Factor

Beitrag #261 von Skullface » Mi 2. Sep 2015, 18:30

02.09.2015, 18:23 » miki 777 hat geschrieben:
Ich kenne keine Band die nur Klasse Alben rausbringen . :D


Das kommt darauf wie viele Alben die jeweilige Band rausgebracht hat ;-)
miki 777
Duellist
Duellist
Beiträge: 296
Registriert: Do 1. Jan 2015, 12:44
Gender: None specified - None specified

Re: The X Factor

Beitrag #262 von miki 777 » Mi 2. Sep 2015, 18:56

02.09.2015, 18:30 » Skullface hat geschrieben:
Das kommt darauf wie viele Alben die jeweilige Band rausgebracht hat ;-)


Haha da hast du recht :D
Benutzeravatar
The_Talisman
Nomad
Nomad
Beiträge: 364
Registriert: Mi 24. Aug 2011, 11:40
Wohnort: Erfurt
Gender: None specified - None specified

Re: The X Factor

Beitrag #263 von The_Talisman » Di 23. Feb 2016, 09:25

Mich hat der "X-Factor"-Virus mal wieder erwischt.

Wie ich ja bereits in einem anderem Thread geschrieben habe, hat mich meine Maiden Phase mal wieder eingeholt und nach dem ich nun die ganzen 80er Alben in Dauerschleife durch habe bin ich nun bei "The X Factor" hängen geblieben.
Ich habe hier ja bereits geschrieben das ich dieses Album als etwas besonderes ansehe, dennoch war ich wieder aufs Neue überrascht wie mich die Stimmung von "The X Factor" gepackt hat. Kaum laufen die ersten Sekunden von "Sign Of The Cross" und man merkt sofort: "Ja! Jetzt ist "X Factor"-Zeit!". Die dunkle Stimmung des Albums passt im Moment aber auch wie die Faust aufs Auge: die Tage sind dunkel, verregnet und laden perfekt zum träumen ein.
Wenn diese Phase vorbei ist wird einige Zeit vergehen bis ich "The X Factor" wieder einlege, aber im Moment kann ich nicht genug von bekommen. :hoer: Ich liebe es!
Benutzeravatar
maidenpriest
Clairvoyant
Clairvoyant
Beiträge: 1705
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 08:13
Wohnort: Wesel
Gender: None specified - None specified

Re: The X Factor

Beitrag #264 von maidenpriest » Di 23. Feb 2016, 09:54

23.02.2016, 09:25 » The_Talisman hat geschrieben:Mich hat der "X-Factor"-Virus mal wieder erwischt.

Wie ich ja bereits in einem anderem Thread geschrieben habe, hat mich meine Maiden Phase mal wieder eingeholt und nach dem ich nun die ganzen 80er Alben in Dauerschleife durch habe bin ich nun bei "The X Factor" hängen geblieben.
Ich habe hier ja bereits geschrieben das ich dieses Album als etwas besonderes ansehe, dennoch war ich wieder aufs Neue überrascht wie mich die Stimmung von "The X Factor" gepackt hat. Kaum laufen die ersten Sekunden von "Sign Of The Cross" und man merkt sofort: "Ja! Jetzt ist "X Factor"-Zeit!". Die dunkle Stimmung des Albums passt im Moment aber auch wie die Faust aufs Auge: die Tage sind dunkel, verregnet und laden perfekt zum träumen ein.
Wenn diese Phase vorbei ist wird einige Zeit vergehen bis ich "The X Factor" wieder einlege, aber im Moment kann ich nicht genug von bekommen. :hoer: Ich liebe es!

Mach Dir keine Sorgen! Das geht vorbei... :grin: ;-)
Benutzeravatar
Seventh Son
Prisoner
Prisoner
Beiträge: 153
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 16:09
Gender: Male - Male

Re: The X Factor

Beitrag #265 von Seventh Son » Mi 16. Mär 2016, 10:21

Ich hab mir vor einer Woche auch endlich mal The X Factor zugelegt. Ich finde das Album ganz ok bis gut. Sign of the Cross ist ein Hammersong, Man on the Edge und Lord of the Flies sind auch sehr stark. Das Album wird zum Ende hin immer schwächer, aber im Gegensatz zu Fear of the Dark wechseln sich nicht gute mit schlechten Songs ab, sondern das Niveau wird einigermaßen gehalten.
Das Hauptproblem des Albums aber ist der monotone Songaufbau ab Fortunes of War: ruhiges Intro, dann langsame und simple Strophe/Refrain ohne auffälliges Riff, dann eine ganz coole typische Maiden Melodie, zum Schluss noch mal Refrain.

Hätte man Judgement Day (Hammersong, einer der besten der 90er!) und die anderen uptempo Bonustracks mit auf das Album genommen, hätte dieses ziemlich abwechslungsreich gestaltet und aufgewertet werden können. Außerdem singt Blaze die schnellen Songs um Längen besser als die ruhigen, bei denen er oft den Ton nicht trifft.

Die Produktion ist in Ordnung, das Schlagzeug klingt fett, aber die Gitarren hätten mehr Power vertragen können und bei Blaze' Gesang hätte man an einigen Stellen noch mal genauer hinhören sollen ;)

Würde das Album wie folgt bewerten:
1. Sign of the Cross 10/10
2. Lord of the Flies 9/10
3. Man on the Edge 9/10
4. Fortunes of War 8/10
5. Look for the Truth 8/10
6. The Aftermath 7.5/10
7. Judgement of Heaven 7.5/10
8. Blood on the World's Hands 7/10
9. The Edge of Darkness 7/10
10. 2 A.M. 7/10
11. The Unbeliever 6,5/10

-> 7,9

The X Factor steht bei mir auf Rang 11 der Albenrangliste, hinter Book of Souls und vor Fear of the Dark.
Benutzeravatar
The Trooper
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4366
Registriert: So 14. Aug 2011, 17:30
Wohnort: Lübeck
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: The X Factor

Beitrag #266 von The Trooper » Mi 16. Mär 2016, 10:43

Ich finde die ersten 3 Songs immer noch am besten. Vor allem Lord of the Flies. Wahnsinnig genialer Song. Vor allem mit Bruce am Mikro.
Ich selber werde mit Blaze nicht warm. Er ist halt kein Bruce Dickinson.
May the Bridges I burn light the Way...
Benutzeravatar
Seventh Son
Prisoner
Prisoner
Beiträge: 153
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 16:09
Gender: Male - Male

Re: The X Factor

Beitrag #267 von Seventh Son » Mi 16. Mär 2016, 10:52

Ich mag es nicht wie Bruce sich bei Lord of the Flies durch den Refrain quält...
Benutzeravatar
chemicalwedding
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 19. Aug 2011, 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: The X Factor

Beitrag #268 von chemicalwedding » Do 17. Mär 2016, 21:04

16.03.2016, 10:21 » Seventh Son hat geschrieben:Die Produktion ist in Ordnung, das Schlagzeug klingt fett, aber die Gitarren hätten mehr Power vertragen können und bei Blaze' Gesang hätte man an einigen Stellen noch mal genauer hinhören sollen ;)


Ja, die Gitarren könnten fetter sein. Aber ich wäre froh wenn die Gitarren heute mindestens so fett klingen würden wie auf X-Factor.
Benutzeravatar
Elandiar
Administrator
Administrator
Beiträge: 1019
Registriert: So 14. Aug 2011, 18:14
Wohnort: Freiburg
Gender: Male - Male

Re: The X Factor

Beitrag #269 von Elandiar » Do 17. Mär 2016, 22:09

17.03.2016, 21:04 » chemicalwedding hat geschrieben:
Ja, die Gitarren könnten fetter sein. Aber ich wäre froh wenn die Gitarren heute mindestens so fett klingen würden wie auf X-Factor.


Was? :eek:

Mir fällt kaum ein Album einer halbwegs professionellen Band aus dem Bereich Metal & Rock ein auf dem die Gitarren so schwach, dumpf und kraftlos klingen.
rasentrimmer
Poison Fan
Beiträge: 6
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 18:17
Gender: Male - Male

Re: The X Factor

Beitrag #270 von rasentrimmer » Mi 6. Dez 2017, 19:20

ich liebe dieses album.bis auf the aftermath und judgement of heaven sind richtig gute lieder darauf.es hätte noch viel besser werden können,wenn man bei dem song, look for the truth, dieses oh oh oh weg gelassen hätte.hört euch mal den mittelteil von dem song -the unbeliever- an.dieses instrumental erzeugt mir jedesmal pure gänsehaut.megageil.es ist völlig klar, das the x factor kein vergleich zu den 1980 alben ist, aber es ist deutlich besser, als wie die meisten von euch meinen.es ist ein spezielles album,voller trauriger stimmung und sehr nachdenklich.deutlich stärker als, brave new world,dance of death,final frontier,vituall 11,no prayer und fear of the dark.so ist die sachlage.

Zurück zu „Studio-Alben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste