Anvil - Legal At Last

Alben, Songs und Veröffentlichungen anderer Metal- & Rockbands

Moderator: Chewie

Benutzeravatar
eddie666
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2849
Registriert: 15. Aug 2011 10:55
Wohnort: Somewhere in Bavaria
Gender: None specified - None specified

Anvil - Legal At Last

Beitrag #1 von eddie666 » 31. Jan 2020 10:04

Bild
VÖ: 14. Februar 2020

01. Legal At Last
02. Nabbed In Nebraska
03. Chemtrails
04. Gasoline
05. I’m Alive
06. Talking To The Wall
07. Glass House
08. Plastic In Paradise
09. Bottom Line
10. Food For The Vulture
11. When All’s Been Said And Done
12. No Time

https://youtu.be/17u1hj34Ygw

https://youtu.be/vtUEY7yYT98
Benutzeravatar
ZoSo_Capricorn
Clansman
Clansman
Beiträge: 1045
Registriert: 16. Aug 2011 11:02
Gender: None specified - None specified

Re: Anvil - Legal At Last

Beitrag #2 von ZoSo_Capricorn » 31. Jan 2020 20:44

Ehrlich gesagt, ziemlich gut. Auch ziemlich stumpf, aber gut. Außerdem habe ich jetzt die Möglichkeit folgenden Smiley zu posten: :smoke:
Benutzeravatar
Quebec-weekend-warrior89
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2864
Registriert: 15. Aug 2011 23:33
Wohnort: Gatineau, Quebec, Kanada
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Anvil - Legal At Last

Beitrag #3 von Quebec-weekend-warrior89 » 31. Jan 2020 21:52

Naturlich sind die beiden neue Lieder wieder Standard-Anvil-Kost. Entweder man steht auf den Sound der Band oder eben nicht. Mir gefallt er sehr gut und ich werde mir das neue Album auch kaufen 8-)
''Perspectives'' - a short story: http://kluseba.eklablog.com/perspective ... -c31001958 (November 2019)
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3625
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Anvil - Legal At Last

Beitrag #4 von chemicalwedding » 1. Feb 2020 14:01

ich gehöre zur Kategorie "eben nicht"

Beide Songs finde ich komplett belanglos, bis auf die Solo-Teile der beiden Songs (die Soli und die Riffs dazu klingen cool) unterdurchschnittlicher Metal. Klingt für mich eh eher wie Punk. Und der Gesang ist für mich kaum erträglich, richtig schlecht!

Anvil geniessen Kult-Status, ich weiss. Ist mir aber immer mehr ein Rätsel wieso. Anvil mögen anfangs der 80zigern mal eine relevante Metal-Band gewesen sein. Aber was ich in den letzten Jahren von denen gehört habe, geht komplett an mir vorbei. Auch live waren die Jungs vor ein paar Jahren absolut langweilig.
Morten
Duellist
Duellist
Beiträge: 214
Registriert: 1. Sep 2017 21:01
Gender: Male - Male

Re: Anvil - Legal At Last

Beitrag #5 von Morten » 1. Feb 2020 14:46

Kult wohl vor allem aufgrund des (tatsächlich sehenswerten) Films, der sympathischen Typen wegen. Der langanhaltende Misserfolg, der in dem Film eindringlich gezeigt wird, war allerdings auch wohlbegründet. Musikalisch ist das ganz biedere Hausmannskost. Das Cover des neuen Albums ist mMn eine unfassbare Grütze.
Benutzeravatar
ZoSo_Capricorn
Clansman
Clansman
Beiträge: 1045
Registriert: 16. Aug 2011 11:02
Gender: None specified - None specified

Re: Anvil - Legal At Last

Beitrag #6 von ZoSo_Capricorn » 1. Feb 2020 17:27

Ich vermute, Anvil haben nicht den Anspruch hochklassige Musik zu machen. Und das Cover sagt genau das aus. Genauso wie die Songtitel.
Morten
Duellist
Duellist
Beiträge: 214
Registriert: 1. Sep 2017 21:01
Gender: Male - Male

Re: Anvil - Legal At Last

Beitrag #7 von Morten » 1. Feb 2020 18:36

Ich kann nicht beurteilen welchen Anspruch die Band an ihre Musik hat, ist ja auch nicht der Punkt. Und um die Aussage von Cover und Titel des Albums ging es mir auch nicht, sondern um die Gestaltung. Nur weil man selbst evtl. sagt: "wir haben keinen großen Anspruch" ist man nicht sakrosankt. Ich finde deinen Punkt nicht schlüssig, sorry. Ansonsten müsste man ja auch jeden anderen anspruchslosen Quatsch (TV, Ballerman Schlager, was auch immer) von jedweder Kritik ausnehmen.
Morten
Duellist
Duellist
Beiträge: 214
Registriert: 1. Sep 2017 21:01
Gender: Male - Male

Re: Anvil - Legal At Last

Beitrag #8 von Morten » 1. Feb 2020 19:02

Gerade noch mal reingehört ... boah, den Gessng finde ich echt nicht gut. Zudem höre ich da auch kompositorisch wirklich nichts frisches raus, das klingt wie das pure Metal-Klischee.
Benutzeravatar
eddie666
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2849
Registriert: 15. Aug 2011 10:55
Wohnort: Somewhere in Bavaria
Gender: None specified - None specified

Re: Anvil - Legal At Last

Beitrag #9 von eddie666 » 1. Feb 2020 19:05

Da gibt es schlechtere Metalsänger von Bands die einen größeren Status haben.
Morten
Duellist
Duellist
Beiträge: 214
Registriert: 1. Sep 2017 21:01
Gender: Male - Male

Re: Anvil - Legal At Last

Beitrag #10 von Morten » 1. Feb 2020 19:16

Mag sein, aber "geht noch schlechter" ist für mich irgendwie kein Maßstab. Wobei ich ja niemandem ans Bein pinkeln möchte der den Gesang, die Tracks, die Band geil findet. Manche mögen es halt auch so klassisch - und gerade bei Gesangsstimmen liegen die Geschmäcker halt häufig extrem auseinander. Ich will hier also keinem was madig machen, ich hab nur aus Interesse reingehört, weil das Thema hier aktuell ist, und meine Einschätzung gepostet. Damit soll es das von mir zu dem Thema auch gewesen sein.
Benutzeravatar
eddie666
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2849
Registriert: 15. Aug 2011 10:55
Wohnort: Somewhere in Bavaria
Gender: None specified - None specified

Re: Anvil - Legal At Last

Beitrag #11 von eddie666 » 1. Feb 2020 19:38

ist doch voll okay Deine Meinung. Ich bin doch auch kein Überfan der Band. Hab sie ein paar mal Live gesehn. Auf jeden Fall haben sie Spaß an dem was sie machen. Sie treten oftmals vor nicht mehr wie 100 Leuten auf. Und machen das mit voller Leidenschaft. Die Band ist auch sehr fannah. Da könnten sich viele eine Scheibe davon abschneiden. Auch wenn Ihr Musik nun nicht das größte ist, was die Metalbranche zu bieten hat.
Zuletzt geändert von eddie666 am 1. Feb 2020 19:45, insgesamt 1-mal geändert.
Morten
Duellist
Duellist
Beiträge: 214
Registriert: 1. Sep 2017 21:01
Gender: Male - Male

Re: Anvil - Legal At Last

Beitrag #12 von Morten » 1. Feb 2020 19:43

All das, die Leidenschaft, die Fannähe etc., spreche ich ihnen nicht ab. Bringt mir beim Hören halt nur nix.
Benutzeravatar
Quebec-weekend-warrior89
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2864
Registriert: 15. Aug 2011 23:33
Wohnort: Gatineau, Quebec, Kanada
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Anvil - Legal At Last

Beitrag #13 von Quebec-weekend-warrior89 » 1. Feb 2020 19:58

Was das Cover angeht, so gestaltet diese der Schlagzeuger selbst, denn er ist auch Maler und hat hin und wieder mal Ausstellungen und Vernissagen. Da wird also nicht irgendein aussenstehender Kunstler beauftragt, der uninspiriert irgendetwas dahin pinselt. Das macht ja auch gerade den Charme von Anvil aus, namlich dass sie sehr viel selbst machen und ihr ganzes Herzblut in jedes Album stecken. Klar ist der Gesang nichts fur Astheten, aber er sticht halt heraus. Komisch, dass viele Metalfans einen Lemmy, dessen Stimme auch total kaputt klang, als Legende bezeichnen, sich bei Lips aber uber eine sehr ahnliche Stimmlage beklagen. Was die Liveshows angeht, so gibt die Band immer alles und es leuchtet mir nicht ein, wie man so viel Hingabe als Langeweile empfinden kann, aber so gehen die Meinungen eben ausseinander und das ist ja auch gut so.
''Perspectives'' - a short story: http://kluseba.eklablog.com/perspective ... -c31001958 (November 2019)
Benutzeravatar
ZoSo_Capricorn
Clansman
Clansman
Beiträge: 1045
Registriert: 16. Aug 2011 11:02
Gender: None specified - None specified

Re: Anvil - Legal At Last

Beitrag #14 von ZoSo_Capricorn » 2. Feb 2020 01:14

Morten hat geschrieben:Ich kann nicht beurteilen welchen Anspruch die Band an ihre Musik hat, ist ja auch nicht der Punkt. Und um die Aussage von Cover und Titel des Albums ging es mir auch nicht, sondern um die Gestaltung. Nur weil man selbst evtl. sagt: "wir haben keinen großen Anspruch" ist man nicht sakrosankt. Ich finde deinen Punkt nicht schlüssig, sorry. Ansonsten müsste man ja auch jeden anderen anspruchslosen Quatsch (TV, Ballerman Schlager, was auch immer) von jedweder Kritik ausnehmen.


Von Kritik freisprechen will ich die Band auch gar nicht. Es gibt von A bis Z durchdachte Bands, die dann natürlich einen Qualitätsanspruch an sich selbst haben und damit hausieren gehen. Da muss alles stimmen. Aber bei Anvil ist das eben nicht so. Es ist roher, nahbarer und direkter. Wie ein guter Punk Song auch nicht wirklich gut ist, wenn er perfekt abgemischt und von Robbie Williams eingesungen wird. Und abgesehen davon hat ja sowieso jeder das Recht etwas nicht zu mögen. Der Punkt ist, dass es Bands gibt, die wollen nicht perfekt klingen.
Morten
Duellist
Duellist
Beiträge: 214
Registriert: 1. Sep 2017 21:01
Gender: Male - Male

Re: Anvil - Legal At Last

Beitrag #15 von Morten » 2. Feb 2020 09:06

Das ist klar, sehe ich grundsätzlich exakt wie du. Das Album einer rotzigen Band sollte nach Garage klingen, nicht nach einem Multi-Millionen Studio. Nur bin ich der Meinung, dass es hier in Bezug auf frische Ideen (also ein originelles Riff, eine interessante Melodie, irgendetwas das aufhorchen lässt... was auch immer) mangelt. Das ist, egal welches Genre, halt wichtig. Höre ich hier nicht, das ist der Punkt.

Zurück zu „Songs & Alben Spezial“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste