Arch Enemy - Will To Power 8.9.17

Alben, Songs und Veröffentlichungen anderer Metal- & Rockbands

Moderatoren: Chewie, Tillmann

Benutzeravatar
ZoSo_Capricorn
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 712
Registriert: Di 16. Aug 2011, 11:02
Gender: None specified - None specified

Arch Enemy - Will To Power 8.9.17

Beitrag #1 von ZoSo_Capricorn » Di 25. Jul 2017, 17:45

Bild

VÖ: 8.9.17

Der erste Song vom neuen Album wurde auch schon released:

https://www.youtube.com/watch?v=lk2-bgwA0Ro


Meine erste Einschätzung vom neuen Song ist zwiegespalten. Strophe und (vor Allem) Refrain wirken einfach gestrickt. Insbesondere der Refrain lädt zum fremdschämen ein. Manche Teile, wie die Solos und der Mittelteil sind m.E. gelungen. Mal sehen, was sonst noch auf dem Album zu finden ist. War Eternal fand ich super.
Benutzeravatar
Irenicus
Ehren-Admin
Ehren-Admin
Beiträge: 4864
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 19:21
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: Arch Enemy - Will To Power 8.9.17

Beitrag #2 von Irenicus » Di 25. Jul 2017, 19:07

Schon traurig zu sehen, wie hier mit Alissa White-Gluz und Jeff Loomis gleich zwei Leute ihr Talent verschwenden; und das sicherlich nur, um etwas mehr Kohle zu verdienen. In ihren jeweiligen alten Bands (The Agonist bzw. Nevermore) waren sie viel besser aufgehoben, vor allem weil sie sich dort auch als Songwriter kreativ ausleben konnten, denn bei Arch Enemy lässt Michael Amott das ganz offensichtlich nicht zu. Arch Enemy ist imo völliger 08/15 Melodeath, der mit jedem Album immer einfallsloser wird, da würde ich mir sogar lieber neuere In Flames anhören... just my 2 cents.
"Eine falsche Note zu spielen ist unbedeutend - ohne Leidenschaft zu spielen ist unentschuldbar." - Ludwig van Beethoven
Bild Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
ZoSo_Capricorn
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 712
Registriert: Di 16. Aug 2011, 11:02
Gender: None specified - None specified

Re: Arch Enemy - Will To Power 8.9.17

Beitrag #3 von ZoSo_Capricorn » Sa 29. Jul 2017, 12:52

Naja, bei der Alissa seh ich kein Problem. The Agonist sind nicht so doll. Ein bisschen Emo hier, ein bisschen Core da ... Und bei Arch Enemy macht sie einen ziemlich guten Job, wobei sie nicht ganz so aggressiv, wie die Gossow ist. Aber alles in Allem, top.

Was Jeff Loomis betrifft, stimmt das schon. In einem Interview sagte er, dass er nicht ins Songwriting eingebunden sei, weil das eben hauptsächlich Amotts Ding ist. Loomis trägt somit nur mit Solos zur Musik bei. Er hat selbst zugegeben, dass es bei Nevermore nicht anders war. Das war seine Musik und die späteren Bandmitglieder waren im Schaffensprozess wohl auch nicht ins Songwriting eingebunden. Ich denke, er wird nicht ewig in der Band bleiben. Aber auch er muss von etwas leben und da Arch Enemy eine klasse Band sind, ist er da schon ganz gut aufgehoben.

"Einfallslos" glaube ich kaum. Die "War Eternal"-Scheibe ist super geworden. Und die "Khaos Legions" davor war extrem gut und fernab von 08/15! Ich finde, dass kein Album durchweg Top-Songs enthält, bei AE wechselt die Qualität immer mal wieder. Das neue könnte wieder durchwachsen werden.
Benutzeravatar
Irenicus
Ehren-Admin
Ehren-Admin
Beiträge: 4864
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 19:21
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: Arch Enemy - Will To Power 8.9.17

Beitrag #4 von Irenicus » Sa 29. Jul 2017, 14:00

Ob man The Agonist nun mag oder nicht, aber dort hatte Alissa kreativen Input (Lyrics und laut Credits auch Musik) und hat gesangstechnisch viel Abwechslung geboten, denn bei Arch Enemy sind es zu 99% ja nur die typischen DM Growls. Sie hat ja auch mit Nightwish und Kamelot gezeigt, dass sie viel mehr kann als "nur" Growls, Grunts und Screams. Das meinte ich mit Talentverschwendung in ihrem Fall. Alles andere ist halt Geschmackssache.
"Eine falsche Note zu spielen ist unbedeutend - ohne Leidenschaft zu spielen ist unentschuldbar." - Ludwig van Beethoven
Bild Bild Bild Bild Bild

Zurück zu „Songs & Alben Spezial“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast