Seite 1 von 2

Tool

Verfasst: 7. Mai 2012 20:37
von Aranha
Wie wahrscheinlich schon bemerkt wurde, höre ich momentan sehr gerne Tool. Ich habe wirklich selten bessere Musik in progressiver Richtung gehört, finde die Band sogar etwas besser als Dream Theater oder Fates Warning. Wobei Tool in ihrer Anfangszeit ja auch eher Alternative gespielt haben und erst mit den neueren Alben vermehrt in Richtung Metal gingen.

Hier mal eine kleine Übersicht zu den 4 Tool - Alben:

1993 - Undertow:

Das Debut der Band ist zwar im Vergleich zum Rest das "schwächste" Album, allerdings immernoch ein wirklich gutes Album mit einigen richtig fetten Songs. Eine Mischung aus progressivem Rock, Spiritualität, melodischem Metal und melancholischen Vocals. Ein starkes Album!! 8/10

Anspieltipps: Prison Sex, Sober, Crawl Away



1996 - Aenima:

Und da sind die Drogen. Man hört diesem Album an, dass sich die Band zu dieser Zeit in einer recht heftigen Phase befunden haben muss ("Die Eier von Satan" :bday: ). Musikalisch ist es der logische, noch stärkere Nachfolger von Undertow. Allerdings ist die Atmosphäre auf diesem Album noch viel ergreifender und auch zugedröhnter, wobei letzteres sicher nicht jedermanns Sache ist ;-) Für mich dennoch ne richtig fette Platte! 9/10

Anspieltipps: Stinkfist, Eulogy, Aenima



2001 - Lateralus:

Wenn man ein Album von Tool nur empfehlen kann, ist es sicher Lateralus. Tool klingen metallischer, progressiver, spiritueller, anspruchsvoller und ergreifender denn je. Das einzige Album, was ungefähr genau so intensiv ist wie Lateralus ist Eparistera Daimones von Triptykon (natürlich auf eine ganz andere Art). Für mich ist dieses Album einfach nur perfekt, es gibt nicht ansatzweise schwache Songs, nichtmal durchschnittliche bis gute. Jeder Song ist perfekt, sogar die Zwischenspiele! 10/10

Anspieltipps: The Grudge, Schism, Tricks & Leeches



2006 - 10,000 Days:

Besser hätte ein Nachfolger von Lateralus kaum sein können. Dennoch minimal schwächer als sein Vorgänger. Es gibt keinen Song der auch nur durchschnittlich ist und es fehlt auch wirkich nur ein Minimales um an Lateralus dranzukommen. Richtig geile Platte, stilistisch ähnlich wie Lateralus, auf jeden Fall empfehlenswert! 9,75/10

Anspieltipps: Vicarious, Wings for Marie (1+2), Rosetta Stoned


Hier auch noch ein paar Songs zum Hören:


"Schism" und "Parabola" von Lateralus:

[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=FE1pd-vsP9s[/bbvideo]

[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=dPDpXjqkO6U&feature=related[/bbvideo]


"Vicarious" von 10,000 Days:

[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=mq0HpoKXaFk&feature=related[/bbvideo]


"Stinkfist" von Aenima:

[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=07pLGIgyfjw[/bbvideo]


.....


so! was meint ihr? ;-)

Re: Tool

Verfasst: 7. Mai 2012 20:50
von Irenicus
Geniale Band! :pray:
Das beste Album ist imo auch Lateralus. Ein wahres Meisterwerk, das man wirklich als perfekt bezeichnen kann. Eins der besten Alben ever, egal aus welchem Genre. Die ersten 2 Alben konnten mich jedoch nie so recht überzeugen, ist mir einfach zuviel Alternative, nicht wirklich mein Genre.

Hier ein interessanter Artikel zu Lateralus: http://www.peteofthestreet.net/sayz/C11 ... 494764863/

Re: Tool

Verfasst: 8. Mai 2012 23:39
von Aranha
Das mit dem Holy Gift muss ich demnächst auf jeden Fall mal ausprobieren :-)

Aber scheinbar ist abgesehen von uns (und Bushfire) niemand an dieser Band interessiert :ka:

Also die Platten Lateralus und 10,000 Days sind imo schon als progressive metal einzuordnen. Ich kann die jedem hier wärmstens empfehlen, der auf diese Musikrichtung steht!! :up: :up: :up:

Re: Tool

Verfasst: 8. Mai 2012 23:52
von Irenicus
The Reaper hat geschrieben:Aber scheinbar ist abgesehen von uns (und Bushfire) niemand an dieser Band interessiert :ka:

Tja, liegt daran, dass sich die meisten hier halt nur auf traditionellen Rock/Metal beschränken. :ka:

Re: Tool

Verfasst: 8. Mai 2012 23:56
von Aranha
Irenicus hat geschrieben:Tja, liegt daran, dass sich die meisten hier halt nur auf traditionellen Rock/Metal beschränken. :ka:


Dream Theater mögen se doch auch alle :mad2:

Ich probier grad die Holy Gift Fassung, mal sehen was draus wird :-)

Re: Tool

Verfasst: 9. Mai 2012 00:07
von Irenicus
The Reaper hat geschrieben:Dream Theater mögen se doch auch alle :mad2:

Naja, die sind vielleicht nicht unbedingt traditionell, aber modern auch nicht gerade. ;-)

Ich probier grad die Holy Gift Fassung, mal sehen was draus wird

Ich hör das Album nur noch in der Trackoder, kommt irgendwie flüssiger rüber.

Re: Tool

Verfasst: 9. Mai 2012 00:10
von Aranha
Irenicus hat geschrieben:Ich hör das Album nur noch in der Trackoder, kommt irgendwie flüssiger rüber.


Also bis jetzt gefällt mir die geänderte Fassung genau so gut, bin aber auch erst bei Schism (also in der neuen Order Track 3 nach Prabol und Parabola) ;-)

Vor allem Parabola passt super als Opener! :up:

Re: Tool

Verfasst: 9. Mai 2012 00:13
von BUSHFIRE
The Reaper hat geschrieben:Das mit dem Holy Gift muss ich demnächst auf jeden Fall mal ausprobieren :-)

Aber scheinbar ist abgesehen von uns (und Bushfire) niemand an dieser Band interessiert :ka:

Also die Platten Lateralus und 10,000 Days sind imo schon als progressive metal einzuordnen. Ich kann die jedem hier wärmstens empfehlen, der auf diese Musikrichtung steht!! :up: :up: :up:

tool sehen sich als alternative band an...was ich auch verstehe, sie sind wirklich ne alternative oder was absolut ganz anders was sonst jemand macht..nicht nur auf cd sondern auch live.
tool ist ein gesamtkunstwerk...

[bbvideo=560,340]http://www.youtube.com/watch?v=k_8NHgAT8gc[/bbvideo]

Re: Tool

Verfasst: 9. Mai 2012 00:25
von Aranha
was ich auch verstehe, sie sind wirklich ne alternative oder was absolut ganz anders was sonst jemand macht..nicht nur auf cd sondern auch live.


Das zweifel ich auch gar nicht an, nur sie sind nicht das, was sich hier wahrscheinlich viele unter alternative vorstellen... Ich wollte damit auch eigentlich nur sagen, dass die Metal-Einflüsse auf den letzten beiden Alben zugenommen haben um die Band einigen Usern näher zu bringen ;-)

Re: Tool

Verfasst: 9. Mai 2012 00:30
von BUSHFIRE
The Reaper hat geschrieben:
Das zweifel ich auch gar nicht an, nur sie sind nicht das, was sich hier wahrscheinlich viele unter alternative vorstellen... Ich wollte damit auch eigentlich nur sagen, dass die Metal-Einflüsse auf den letzten beiden Alben zugenommen haben um die Band einigen Usern näher zu bringen ;-)

wollt dich auch jetzt nicht angreifen...
aber deine aussage stimmt nicht...das ist einfach eine entwicklung der musik...
das hört man von album zu album..keins gleicht dem anderen

Re: Tool

Verfasst: 9. Mai 2012 00:36
von Aranha
hab mich auch gar nicht angegriffen gefühlt ;-)

klar, die alben sind alle komplett anders, aber der metal anteil kann ja trotzdem höher oder niedriger sein ;)

Re: Tool

Verfasst: 9. Mai 2012 01:22
von BUSHFIRE
The Reaper hat geschrieben:hab mich auch gar nicht angegriffen gefühlt ;-)

klar, die alben sind alle komplett anders, aber der metal anteil kann ja trotzdem höher oder niedriger sein ;)

was ist schon metal..;)

ich find beim thema tool kann man nur mitrden, wenn man die mal live gesehen hat.(keine ahnung ob die live gesehen hast)

Re: Tool

Verfasst: 9. Mai 2012 01:24
von Irenicus
BUSHFIRE hat geschrieben:ich find beim thema tool kann man nur mitrden, wenn man die mal live gesehen hat.(keine ahnung ob die live gesehen hast)

Was hat das damit zu tun? Wird man da irgendwie spirituell erleuchtet? :lol:

Ich würde die letzten 2 Alben auch als Progressive Rock/Metal einstufen. Richtig alternative waren eigentlich nur die ersten zwei.

Re: Tool

Verfasst: 9. Mai 2012 01:33
von BUSHFIRE
Irenicus hat geschrieben:Was hat das damit zu tun? Wird man da irgendwie spirituell erleuchtet? :lol:

Ich würde die letzten 2 Alben auch als Progressive Rock/Metal einstufen. Richtig alternative waren eigentlich nur die ersten zwei.

irgendwie schon;);)
es ist schwer ein tool konzert zu beschreiben...wirklich

Re: Tool

Verfasst: 9. Mai 2012 11:17
von Aranha
BUSHFIRE hat geschrieben:irgendwie schon;);)
es ist schwer ein tool konzert zu beschreiben...wirklich


Also gesehen habe ich sie nicht, aber ich finde mitreden kann man doch wohl trotzdem wenn man sie gut findet ;-)

Die nächste Konzertgelegenheit wird natürlich trotzdem genutzt! :rock: