Sabaton

Allgemeines über Metal- & Rockbands, Solokünstler und andere Projekte

Moderator: Chewie

Benutzeravatar
eddie666
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2884
Registriert: 15. Aug 2011 10:55
Wohnort: Somewhere in Bavaria
Gender: None specified - None specified

Sabaton

Beitrag #1 von eddie666 » 31. Mär 2012 18:04

Die schwedischen Metaller von SABATON haben nunmehr die Gerüchte um den Weggang der Gitarristen Oskar Montelius, Rikard Sundén, Drummer Daniel Mulback und Keyboarder Daniel Mÿhr bestätigt. Sänger Joakim Bróden und Bassist Pär Sundström werden dagegen mit neuen, bislang nicht genannten Bandmitgliedern SABATON weiterführen.

SABATON dazu in einem Statement:
Im Alter von 18 Jahren eine Band zu starten, ist einfach, sie für zwölf Jahr intakt zu halten dagegen wesentlich schwerer und nun sind an eine Wegkreuzung gelangt, an der wir getrennte Wege gehen werden.
Pär Sundström und Joakim Brodén werden den Kampf auf der Bühne weiterführen und das Banner von SABATON zu künftigen Siegen tragen.
Wir werden immer ein ewiges Band zwischen uns haben, geschmiedet von mehr als zwölf Jahren Freundschaft und Tourneen und wir wünschen uns gegenseitig lange und erfolgreiche Leben mit Familien, verschiedenen Projekten und musikalischen Karrieren.
Am Ende werden wir alle Sechs unsere eigene goldene Zukunft finden...
SABATONs neues Album, "Carolus Rex", wird erst am 25. Mai 2012 via Nuclear Blast Records veröffentlicht werden.
Benutzeravatar
eddie666
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2884
Registriert: 15. Aug 2011 10:55
Wohnort: Somewhere in Bavaria
Gender: None specified - None specified

Re: Sabaton

Beitrag #2 von eddie666 » 3. Apr 2012 15:42

Die schwedischen Epic Power Metaller SABATON haben bezüglich des kürzlich bekanntgegebenen Line-Up-Wechsels folgendes Statement veröffentlicht:
Um die Gerüchte zu beenden, SABATON würden aufhören zu touren, oder gar nicht mehr als Band agieren, präsentieren wir jetzt das neue SABATON-Line-Up:

Joakim Brodén – Vocals
Pär Sundström – Bass

Chris Rörland – Guitars (NOCTURNAL RITES)
Thobbe Englund – Guitars (WINTERLONG, RAUBTIER)
Robban Bäck – Drums (BALTIMOORE, PREY)

Derzeit suchen wir noch nach einem Keyboarder. Bis wir den richtigen Mann für den Job gefunden haben, wird Daniel Myhr weiterhin bei uns sein – zumindest in digitaler Form, da er für unsere gigs alle Keyboardspuren extra nochmals aufgenommen hat.

Alle Shows werden stattfinden, wir werden nichts absagen! Die Kriegsmaschine SABATON wird weiterlaufen wie geplant!

SABATON Version 2.0 ist bereit für das nächste Kapitel...
Benutzeravatar
Drifter
Trooper
Trooper
Beiträge: 1464
Registriert: 14. Aug 2011 19:25
Wohnort: Heinsberg
Gender: None specified - None specified
Kontaktdaten:

Re: Sabaton

Beitrag #3 von Drifter » 4. Apr 2012 13:07

[bbvideo=560,340]http://www.youtube.com/watch?v=ab2cXTLpe2I[/bbvideo]

[bbvideo=560,340]http://www.youtube.com/watch?v=C8e80K9XyDs[/bbvideo]
Aranha
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2301
Registriert: 14. Aug 2011 23:11
Gender: None specified - None specified

Re: Sabaton

Beitrag #4 von Aranha » 5. Apr 2012 15:09

Haut mich bis jetzt nicht vom Hocker der Song, ist aber auch nicht schlecht... mal schauen, muss eh erst ein paar mal gehört werden. Das mit dem Line-Up Wechsel finde ich sehr sehr schade, da mir vor allem die Gitarristen sehr gut gefallen haben.
Benutzeravatar
The Trooper
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4489
Registriert: 14. Aug 2011 17:30
Wohnort: Lübeck
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Sabaton

Beitrag #5 von The Trooper » 18. Dez 2012 13:25

So, ich habe mir jetzt im letzten Monat alle Sabaton Alben reingezogen, und will die einmal alle kurz bewerten:

Primo Victoria (10/10)
Das Debut Album ist meiner Ansicht nach auch das stärkste der Schweden. Auf keinem weiteren Album klingen die Jungs so genial und innovativ. Wer solche Götter Songs wie Primo Victoria, Panzer Battalion, Wolpack, Into the Fire (bis heute mein absoluter Lieblingssong von Sabaton) und Purple Heart schreibt/spielt, hat nur ein große und Steile Karriere vor sich. Dieses Album begeistert durch und durch.

Attero Dominatus (9,5/10)
Es geht gleich Steil mit dem nächsten Kracher Album weiter. Hier ist jeder Song, wie schon beim Vorgänger, ein richtig genialer Song. Jedoch reichen sie hier nicht an die Genialität des Vorgängers heran. Totzdem bleibt das Niveau hoch. Und Songs wie Attero Dominatus, Back in Control, Rise of Evil, In the Name of God oder gar Metal Crüe gehören heute zu wahren Sabaton KLassiker.

(Metalizer/Fist for Fight lasse ich aus, da ich die Scheibe so gut wie nie gehört habe, jedoch kann ich sagen, das Hellrider, 7734 und The HAmmer has fallen klasse Songs sind.)

The Art of War (9,5/10)
(Das Sabaton Album, was ich bisher am meisten gehört habe)
Wow, hier geht es wieder auf hohem Niveau weiter. Ein Sabaton Live Klassiker nach dem anderen. Allein schon der Opener Ghost Division ( :pray: :pray: :pray: ) sorgt bei mir für gute Stimmung. Hinzu kommen z.B. noch die Live-Klassiker 40:1 ( :pray: :pray: :pray: ) und Cliffs of Gallipoli ( :pray: :pray: :pray: ). Dann gibt es noch Talvisolta, welches auch wieder auf hohem Sabaton Niveau ist. Der Song de Gemeinschaftsgefühle Verursacht, Union (Slopes of St. Benedict), und der Song, der uns allen klar macht wie sinnlos Krieg doch ist, The Price of a Mile... Zusätzlich in der Re-Armed Version gibt es noch den Oberkracher Swedish Pagans. genialer Song!

Coat of Arms (8/10)
Gut, hier werden Sabaton erstmals schwächer, im vergleich zu den Vorgängern. Opener/Titelsong ( :pray: :pray: :pray: ), Midway, Uprising ( :pray: :pray: :pray: ) und Screaming Eagles ( :rock: ) eröffnen die Scheibe noch recht stark. Jedoch geht es danach leider etwas Berg ab. Mit The Final Solution konnte ich mich noch nie anfreunden. Saboteurs ist ganz gut, Wehrmacht mag ich auch. Jedoch gehts ab White Death wieder Berg auf, bevor es dann mit Metal Ripper doch seinen gekrönten Abschluss findet. leider einen mit bitterem Beigeschmack.

Carolus Rex (7/10)
Das meiner Meinung nach schwächste Sabaton Album. Leider. Weil es doch wieder vielversprechend anfängt. Die meisten Songs sind alle samt sehr stark, erreichen aber Vergleichsweise kein Primo Victoria NIveau. Richtig warm wurde ich mit der Scheibe noch nicht, wobei ich sie doch gelegentlich ganz gerne höre. Die Schwedische Version der scheibe ist auch sehr zu empfehlen. Ist mal eine Intressante Abwechslung, zudem, was Sabaton sonst immer haben.

Fazit:
Sau geile Band! Eine meiner absoluten Lieblingsbands. Live sind Sabaton sogar eine wahre MAcht. Wenn doch meist das Set zu kurz ist. Und wenn ich erhlich bin, wurde ich anfangs mit Sabaton nie warm, aber jetzt liebe ich diese BAnd einfach. Mehr als Gamma Ray, und das soll was heißen. ;)
May the Bridges I burn light the Way...
Benutzeravatar
Drifter
Trooper
Trooper
Beiträge: 1464
Registriert: 14. Aug 2011 19:25
Wohnort: Heinsberg
Gender: None specified - None specified
Kontaktdaten:

Re: Sabaton

Beitrag #6 von Drifter » 18. Dez 2012 13:32

Ich habe in letzter Zeit sehr oft die Carolus Rex gehört und muss mein anfängliches Urteil revidieren. Das Album ist stark, kommt locker vor Coat Of Arms und schließt sich an die Großtaten von Primo Victoria, Attero Dominatus, The Art of War an.

PS: @The Trooper: bei deinen Reviews hast du Metalizer (Doppel-CD inklusive Demo-CD Fist for Fight) vergessen.
Chewie
Moderator
Moderator
Beiträge: 5146
Registriert: 11. Aug 2011 16:21
Gender: None specified - None specified

Re: Sabaton

Beitrag #7 von Chewie » 18. Dez 2012 13:37

Fist for Fight ist ja das eigentliche Debut und kam noch vor Primo Victoria raus

Metallizer war als Nachfolgescheibe gedacht.

wer die Fist for Fight CD vom Underground Symphony Label besitzt kennt auch das eigentlich vorgesehene Cover

lustigerweise war dies angedachte Cover schon mal verwendet worden

Bild
Benutzeravatar
The Trooper
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4489
Registriert: 14. Aug 2011 17:30
Wohnort: Lübeck
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Sabaton

Beitrag #8 von The Trooper » 18. Dez 2012 13:41

The Trooper hat geschrieben:(Metalizer/Fist for Fight lasse ich aus, da ich die Scheibe so gut wie nie gehört habe, jedoch kann ich sagen, das Hellrider, 7734 und The HAmmer has fallen klasse Songs sind.)

Drifter hat geschrieben:PS: @The Trooper: bei deinen Reviews hast du Metalizer (Doppel-CD inklusive Demo-CD Fist for Fight) vergessen.

Klärt es sich jetzt? ^^
Chewie hat geschrieben:Fist for Fight ist ja das eigentliche Debut und kam noch vor Primo Victoria raus

Weiß ich, jedochwurde es ja wie du sagtest auf einem Underground LAbel veröffentlicht, und hat daher kaum aufmerksam bekommen. ZUsätzlich war die Stückzahl seeeeehr begrenzt, meines Wissens nach.
Chewie hat geschrieben:Metallizer war als Nachfolgescheibe gedacht.

Stimmt,steht auch bei Wikipedia :grin: Jedoch waren ja bei Metalizer der ein oder andere Fist for Fight song neu aufgelegt.
Chewie hat geschrieben:wer die Fist for Fight CD vom Underground Symphony Label besitzt kennt auch das eigentlich vorgesehene Cover

Bild
May the Bridges I burn light the Way...
Chewie
Moderator
Moderator
Beiträge: 5146
Registriert: 11. Aug 2011 16:21
Gender: None specified - None specified

Re: Sabaton

Beitrag #9 von Chewie » 18. Dez 2012 13:51

da hast Du mich falsch verstanden oder ich hab mich unklar ausgedrückt

das Cover zu Metalizer (oben das von Elwing) wurde im Inlett des Digipack zu Fist for Fight abgedruckt
Benutzeravatar
The Trooper
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4489
Registriert: 14. Aug 2011 17:30
Wohnort: Lübeck
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Sabaton

Beitrag #10 von The Trooper » 18. Dez 2012 13:54

Achso, jetzt verstehe ich was du meinst... Hast du denn die Fist for Fight? Zählt ja wohl zu den heiligen Grälern, wenn nicht sogar als Heiliger Gral unter den Sabaton Sammlern. ZUmindest die Erstpressung ^^
May the Bridges I burn light the Way...
Chewie
Moderator
Moderator
Beiträge: 5146
Registriert: 11. Aug 2011 16:21
Gender: None specified - None specified

Re: Sabaton

Beitrag #11 von Chewie » 18. Dez 2012 13:58

habe den Underground Symphony Digipack
Benutzeravatar
The Trooper
Ancient Mariner
Ancient Mariner
Beiträge: 4489
Registriert: 14. Aug 2011 17:30
Wohnort: Lübeck
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Sabaton

Beitrag #12 von The Trooper » 18. Dez 2012 13:59

Poser :grin: ;-)
May the Bridges I burn light the Way...
iron-markus
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 420
Registriert: 28. Dez 2011 14:12
Gender: None specified - None specified

Re: Sabaton

Beitrag #13 von iron-markus » 30. Jun 2013 17:31

Das erste mal live gesehen anno 2008, wo sich NIEMAND dafür interessierte, und jetzt!?

LIVE kann die Band alles, nur auf CD geht mir des zu melodische auf den arsch bzw. de Keyboards und de "Stimmrollerei" vom Sänger
Bei diesem Kalten Wetter und Eis, starben 2 Menschen und ein Preiss.

Say it loud, say it clear.... Refugees welcome here!!!
http://www.aktion-arschloch.de/
Chewie
Moderator
Moderator
Beiträge: 5146
Registriert: 11. Aug 2011 16:21
Gender: None specified - None specified

Re: Sabaton

Beitrag #14 von Chewie » 30. Jun 2013 17:45

30.06.2013, 17:31 » iron-markus hat geschrieben:Das erste mal live gesehen anno 2008, wo sich NIEMAND dafür interessierte, und jetzt!?



2008 haben sich schon ne Menge Leute für Sabaton interessiert

2006 hab ich die vor ca 50 - 100 Leuten in nem ehemaligten Jugendzentrum gesehen
iron-markus
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 420
Registriert: 28. Dez 2011 14:12
Gender: None specified - None specified

Re: Sabaton

Beitrag #15 von iron-markus » 30. Jun 2013 17:59

Höre gerade so a SABATOn Compilation via youtube, und habe nach 25 Minuten die Schanuze voll.

Irgendwie alles gleich
Bei diesem Kalten Wetter und Eis, starben 2 Menschen und ein Preiss.

Say it loud, say it clear.... Refugees welcome here!!!
http://www.aktion-arschloch.de/

Zurück zu „Bands Spezial“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste