RIP Faste Eddie Clarke

Neuigkeiten aus der Metal & Rockwelt

Moderatoren: Chewie, Tillmann

Benutzeravatar
Tillmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 3919
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 11:35
Gender: None specified - None specified

RIP Faste Eddie Clarke

Beitrag #1 von Tillmann » Do 11. Jan 2018, 12:59

Das letzte Original-Mitglied des Motörhead-Lineups ist tot: Edward Allan „Fast Eddie“ Clarke verstarb am Mittwoch (10. Januar) im Alter von 57 Jahren. Das gab die Band auf Facebook bekannt.

Clarke befand sich im Krankenhaus wegen einer Lungenentzündung und verstarb dort.

„Fast Eddie…keep roaring, rocking‘ and rollin‘ up there as goddamit man, your Motörfamily would expect nothing less!!!“, schreiben Motörhead.

Bild

RIP....
Benutzeravatar
Elandiar
Administrator
Administrator
Beiträge: 1005
Registriert: So 14. Aug 2011, 18:14
Wohnort: Freiburg
Gender: Male - Male

Re: RIP Faste Eddie Clarke

Beitrag #2 von Elandiar » Do 11. Jan 2018, 18:21

R.I.P.

Will ja nicht spekulieren, weil's mich auch nichts angeht. Aber der hatte doch bestimmt noch mehr als eine Lungenentzündung? Als 57 jähriger stirbt man in Europa doch nicht an einer Lungenentzündung...oder eben nur dann wenn man eh schon geschwächt ist.
Benutzeravatar
chemicalwedding
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2313
Registriert: Fr 19. Aug 2011, 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: RIP Faste Eddie Clarke

Beitrag #3 von chemicalwedding » Do 11. Jan 2018, 22:19

Elandiar hat geschrieben:R.I.P.

Will ja nicht spekulieren, weil's mich auch nichts angeht. Aber der hatte doch bestimmt noch mehr als eine Lungenentzündung? Als 57 jähriger stirbt man in Europa doch nicht an einer Lungenentzündung...oder eben nur dann wenn man eh schon geschwächt ist.


R.I.P. Eddie

War Eddie aber nicht schon 67 Jahre alt?

Je nach Gesundheitszustand kann man auch in Europa durchaus an einer Lungenentzündung sterben. Wie du schon schreibst, z.B. wenn man geschwächt ist. Wenn z.B. das Immunsystem durch Alkohol- oder Drogenmissbrauch nachhaltig geschädigt ist. Da kann schon eine simple Grippe das Ende bedeuten. Eine ehemalige Nachbarin von mir, mit einschlägiger Alkohol- und Drogengeschichte, holte sich mit etwas über 40zig einen eigentlich harmlosen Infekt. Für normale Leute kein Problem, sie hat es aber nicht überlebt weil ihr Körper zu schwach war nur überhaupt die Medikamente zu ertragen.
Benutzeravatar
John Wayne
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 568
Registriert: So 3. Feb 2013, 11:50
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: RIP Faste Eddie Clarke

Beitrag #4 von John Wayne » Fr 12. Jan 2018, 11:25

chemicalwedding hat geschrieben:
Elandiar hat geschrieben:R.I.P.

Will ja nicht spekulieren, weil's mich auch nichts angeht. Aber der hatte doch bestimmt noch mehr als eine Lungenentzündung? Als 57 jähriger stirbt man in Europa doch nicht an einer Lungenentzündung...oder eben nur dann wenn man eh schon geschwächt ist.


R.I.P. Eddie

War Eddie aber nicht schon 67 Jahre alt?

Je nach Gesundheitszustand kann man auch in Europa durchaus an einer Lungenentzündung sterben. Wie du schon schreibst, z.B. wenn man geschwächt ist. Wenn z.B. das Immunsystem durch Alkohol- oder Drogenmissbrauch nachhaltig geschädigt ist. Da kann schon eine simple Grippe das Ende bedeuten. Eine ehemalige Nachbarin von mir, mit einschlägiger Alkohol- und Drogengeschichte, holte sich mit etwas über 40zig einen eigentlich harmlosen Infekt. Für normale Leute kein Problem, sie hat es aber nicht überlebt weil ihr Körper zu schwach war nur überhaupt die Medikamente zu ertragen.


67 ist richtig. Frauen verarbeiten extremen Alkohol- und Drogenkonsum weitaus schlechter (Info stammt von einem Arzt). Das soll aber jetzt keinerlei Plädoyer für Trinkfestigkeit von Männern o.ä. sein. Jeglicher Missbrauch ist abzulehnen.

Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste