Adrian Smith

Die (Ex-) Musiker, Eddie, Produzenten, Manager & Co.

Moderatoren: Tillmann, Phantom

Revelations
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 515
Registriert: 5. Sep 2015 21:31
Gender: None specified - None specified

Re: Adrian Smith

Beitrag #61 von Revelations » 27. Feb 2016 23:10

Gerade habe ich durch Zufall bemerkt, dass Adrian Smith ja heute Geburtstag hat - Alles Gute an dieser Stelle.
Iron Maiden @ Waldbühne Berlin 2016 - Ich war dabei

Thinking of an age old dream, places I have never seen,
Fantasies lived times before.
I split my brain, melt through the floor
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3188
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Adrian Smith

Beitrag #62 von chemicalwedding » 12. Sep 2017 21:54

Irenicus hat geschrieben:
chemicalwedding hat geschrieben:(man Erinnere sich an seinen Rauswurf anfangs 1990!)

Er wurde nicht rausgeworfen, er ist freiwillig gegangen, zumindest kann man das "offiziell" nachlesen. Wahrscheinlich war ihm klar, dass er Steve nicht von seinem Kurs abbringen kann und er hat das Handtuch geworfen.


Da bin ich mir nicht so sicher.
Ja, offiziell wurde Adrian nicht rausgeworfen und es wird in der offiziellen Bio auch so dargestellt, als wäre freiwillig gegangen. Für mich klingt es aber eher als habe er hat mehr oder weniger den "Kampf" gegen den Rest der Band aufgegeben und ist auf Anraten der Band dann gegangen. Adrian war ja der einzige der sich gegen die günstig Variante bei der Aufnahme von No Prayer gestellt hat. Er wollte mehr Zeit für das Songwritting haben und die Songs in einem richtigen Studio sorgfältig einspielen, wie es ursprünglich auch geplant war. Er wollte quasi den Maidenstandard beibehalten. Nur haben Steve und Bruce die Pläne kurzfristig geändert, und damit hatte Adrian seine Mühe. Interessant ist, dass auch Bruce die Produktion No Prayer später als einen Fehler bezeichnet hat. Und das Album war der Anfang vom Abstieg.

In einem Interview in einer Ausgabe vom Metal Hammer (1990) gibt's die Aussage von Dave oder Nicko "Ehrlich gesagt mussten wir die Entscheidung für ihn treffen. Er wusste, was er tun wollte, aber er konnte es uns wohl nicht direkt sagen..." klingt für mich nicht gerade nach einer ganz freiwilligen Entscheidung.

Hier noch eine Auszug aus einem Interview mit Bruce (1996)
Interviewer: I came to think about it. You and Adrian wrote some pretty good songs together. Was he fired from the band or what was the actual reasons? As far as I know he wasn't that interested anymore but made the tours and went along with it.
Bruce: He wasn't fired but he didn't quit entirely willingly. Adrian is a great guitarist. He sort of agreed to leave. It came to a big discussion one day before No prayer for the dying. And it started off with him suggesting that maybe we should write more that eight songs per album.


Auch interessant, dass die Band dann tatsächlich für No Prayer mehr als 8 Songs aufgenommen haben und auch auf allen nachfolgenden Alben, mit Ausnahme Virtual XI, sind mehr als 8 Songs drauf...
Benutzeravatar
rocknrolf
Ehren-Admin
Ehren-Admin
Beiträge: 680
Registriert: 15. Aug 2011 10:08
Wohnort: Port Royal
Gender: None specified - None specified

Re: Adrian Smith

Beitrag #63 von rocknrolf » 13. Sep 2017 08:34

Ich denke Adrian hat mit sich gerungen und konnte nicht aussprechen, dass er gehen wollte. Adrian ist an sich ein ruhiger Typ, der nicht auf Krawall aus ist. Wenn man so eine Band nach 9 Jahren verlässt spielen ja auch Zukunftsängste mit. Ich denke 1990 hatte Adrian schon ausgesorgt, aber er hatte junge Kinder, eine junge Ehe und war gerade einmal Anfang 30, da steht man auch erst einmal ohne Perspektive da.
Im Vergleich zum Vorgänger 7th Son ist No Prayer ein deutlicher Rückschritt, nicht nur vom Songwriting sondern auch von der Entwicklung. Obwohl 1 Song von Adrian (Hooks in you) enthalten ist, wirkt das Album deplaziert in der damaligen Vita von Maiden. Ich denke aber eine Aufnahme in einem anderen Studio mit Adrian und mehr Zeit hätte da auch nicht viel verändert. Steve wollte einfach back to the roots.
Benutzeravatar
ZoSo_Capricorn
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 894
Registriert: 16. Aug 2011 11:02
Gender: None specified - None specified

Re: Adrian Smith

Beitrag #64 von ZoSo_Capricorn » 2. Aug 2019 09:42

Nach Bruce, bringt nun auch Adrian eine Autobiografie mit dem schnörkellosen Titel "Monsters Of River And Rock: My Life As Iron Maiden's Compulsive Angler" raus:

http://www.blabbermouth.net/news/iron-m ... biography/
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3188
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Adrian Smith

Beitrag #65 von chemicalwedding » 2. Aug 2019 10:44

ZoSo_Capricorn hat geschrieben:Nach Bruce, bringt nun auch Adrian eine Autobiografie mit dem schnörkellosen Titel "Monsters Of River And Rock: My Life As Iron Maiden's Compulsive Angler" raus:

http://www.blabbermouth.net/news/iron-m ... biography/


Darauf bin ich sehr gespannt. Adrian finde ich neben Steve und Bruce mit Abstand den interessantesten Musiker in der Band.
Bei Amazon UK kann man das Buch zwar schon bestellen (Veröffentlichung erst im Mai 2020!):
https://www.amazon.co.uk/Carp-Diem-Round-World-Fishing/dp/0753554070

Soll auf diesem Verlag rauskommen, da steht aber noch nichts von dieser Veröffentlichung... :think:
https://www.penguin.co.uk/company/publishers/ebury.html

Zurück zu „Musiker & Personen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast