Allgemeiner Diskussionsthread

Neuigkeiten, Tournee-Daten, Konzerte, neue Alben/VÖs etc.

Moderatoren: Tillmann, Phantom

Benutzeravatar
ZoSo_Capricorn
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 859
Registriert: 16. Aug 2011 11:02
Gender: None specified - None specified

Re: Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag #46 von ZoSo_Capricorn » 4. Jul 2017 22:11

Die Jungs lassen sich mit den Alben ja immer ganz schön lange Zeit. Daher halte ich es für unwahrscheinlich, dass sie schon nächstes Jahr ein neues Album aufnehmen. Aber vielleicht im Jahr darauf, gerade weil sie selbst wissen, dass sie nicht mehr so lange haben.

Eigentlich wäre ja wieder eine History Tour dran, aber nach der Maiden England Tour 1988 ging es ja allmählich bergab, auch wenn dann noch Fear of the Dark kam. Und sie haben ja bereits Afraid to shoot Strangers auf der Maiden England Tour gespielt. Also wenn es eine History Tour gibt, dann in Anlehnung an Fear of the Dark. Songs, wie "From here to Eternity", Afraid to ...", "Be Quick or be dead" und "Wasting Love" machen schon was her (und wurden damals gespielt). Das Album hat alleine durch den Song einen besonderen Stellenwert, von daher finde ich es nicht allzu abwegig.

Ich glaube trotzdem, dass sie 2018 nochmal mit der Book of Souls touren. Ist für sie am einfachsten und macht am wenigsten Probleme.
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3120
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag #47 von chemicalwedding » 8. Jul 2017 08:53

Ich glaube nicht mehr an eine History-Tour im gleichen Rahmen wie die bisherigen drei klassischen History-Touren. Damit haben sie nun ihre Glanzzeiten komplett abgedeckt. Die 90ziger interessiert ja auch kaum jemand und die Platten sind vielen bis auf einen Song auch nicht wirklich bekannt. Auch war der Erfolg damals nur noch mässig. Der Vorverkauf der No Prayer Tour in Europa lief ja noch blendend, da war das Album aber noch nicht veröffentlich. Als das Album raus war, war die Enttäuschung allgemein sehr gross. Bis auf Festivals war die Fear Tour nicht mehr so gut besucht und ganz auffällig war der Besucherschwund dann bei der Abschiedstour von Bruce 1993. Die spielte de Band ja öfters in halbleeren Hallen. Und mit Blaze gings bekanntlich mit dem Erfolg dann noch mehr bergab.

Ein Grossteil der Leute an einer Maidenshow kommen hauptsächlich wegen den Hits wie "Fear of the Dark". Man konnte ja schon auf der Maiden England Tour gut sehen, wie vielen Leuten offenbar "Afraid to Shoot Strangers" schlicht unbekannt war. Tragisch. Ich würde gerne Songs wie No Prayer, Be Quick oder Man on the Edge nochmals hören, aber da glaube ich nicht mehr dran. aber gerne lasse ich mich positiv überraschen.

Vermutlich wird es eher etwas wie 2010 geben, eine Art Best-of Show der neueren Alben oder vielleicht etwas im Stil der Sommertour 2003 mit ein paar alten Songs in der Setlist.

Bin gespannt. Egal was sie machen. Wenn es terminlich und finanziell klappt werde ich versuchen wieder ein paar Shows schauen zu gehen. Mindestens eine ist aber ein MUSS!
Revelations
Journeyman
Journeyman
Beiträge: 515
Registriert: 5. Sep 2015 21:31
Gender: None specified - None specified

Re: Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag #48 von Revelations » 8. Jul 2017 09:23

Ja - Holy Smoke wär schon mal witzig. Da fällt mir grad wieder das Musikvideo dazu ein :lol:

Ein Back-to-the-roots-Album würde ich sehr begrüßen. Also deutlich kürzerere Songs mit weniger Wiederholungen, weniger Stopps und mehr Soli. "If eternity should fail" kann für letzteren Punkt dabei wunderbar als Negativbeispiel herhalten. :D
Iron Maiden @ Waldbühne Berlin 2016 - Ich war dabei

Thinking of an age old dream, places I have never seen,
Fantasies lived times before.
I split my brain, melt through the floor
Benutzeravatar
Irenicus
Administrator
Administrator
Beiträge: 4923
Registriert: 1. Aug 2011 19:21
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag #49 von Irenicus » 8. Jul 2017 12:21

Revelations hat geschrieben:Ein Back-to-the-roots-Album würde ich sehr begrüßen. Also deutlich kürzerere Songs mit weniger Wiederholungen, weniger Stopps und mehr Soli. "If eternity should fail" kann für letzteren Punkt dabei wunderbar als Negativbeispiel herhalten. :D

Back-to-the-Roots haben sie damals mit No Prayer for the Dying probiert und das war ein kommerzieller (sowie für die meisten Fans auch künstlerischer) Flop, deshalb halte ich einen erneuten Versuch für sehr unwahrscheinlich. Dass sie überhaupt nochmal von diesem "epischen" oder "progressiven" Songwriting abkommen, bezweifle ich ebenfalls sehr. Es hat ja schließlich Erfolg, also warum sollten sie? Mit mehr als den kürzeren Songs auf TBOS kann man heute wohl nicht mehr rechnen. Leider.
Je mehr sich die Dinge ändern, um so mehr bleiben sie gleich.

- Alphonse Karr
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3120
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag #50 von chemicalwedding » 5. Aug 2017 13:53

Irenicus hat geschrieben:
Revelations hat geschrieben:Ein Back-to-the-roots-Album würde ich sehr begrüßen. Also deutlich kürzerere Songs mit weniger Wiederholungen, weniger Stopps und mehr Soli. "If eternity should fail" kann für letzteren Punkt dabei wunderbar als Negativbeispiel herhalten. :D

Back-to-the-Roots haben sie damals mit No Prayer for the Dying probiert und das war ein kommerzieller (sowie für die meisten Fans auch künstlerischer) Flop, deshalb halte ich einen erneuten Versuch für sehr unwahrscheinlich. Dass sie überhaupt nochmal von diesem "epischen" oder "progressiven" Songwriting abkommen, bezweifle ich ebenfalls sehr. Es hat ja schließlich Erfolg, also warum sollten sie? Mit mehr als den kürzeren Songs auf TBOS kann man heute wohl nicht mehr rechnen. Leider.


Als Flop würde ich nur die Tour in der USA bezeichnen. In Europa kamen die Leute zahlreich, die meistens Shows waren ausverkauft. Da der Vorverkauf der Tickets deutlich vor der Veröffentlichung von "No Prayer for the Dying" gestartet worden ist, haben sich die Tickets noch wie frische Brötchen verkauft. Wenn ich mich richtig erinnere wurde der Vorverkauf sogar noch vor den ersten Interviews gestartet, somit haben die Leute auch noch nichts von der abgespeckten Show gehört. Mindestens hat zu diesem Zeitpunkt noch niemand geahnt wie spartanisch die "Show" dann wirklich war. In der USA ging die Popularität von Maiden bereits bei Seventh Son merklich zurück und bei No Prayer hatten sie auf der anderen Seite vom Teich den Vorteil, das Album und Informationen zur Tour bereits Monate im Voraus schon zu wissen.

Viele Maidenhörer haben sich nach No Prayer von der Band abgewendet. Ich erinnere mich gut wie sich in der Schweiz viele Leute bei der Veröffentlichung von No Prayer über ihren vorgängigen Ticketkauf geärgert haben und viele waren schlussendlich sogar froh, dass die ursprünglich zuerst angekündigte Show in Bern abgesagt werden musste. Die Show am 24.11.1990 in Bern (Festhalle: Kapazität 8'500 Nasen) war ungewöhnlich für in der Schweiz innerhalb von wenigen Tagen ausverkauft. Es wurde rasch eine Zusatzshow eine Woche früher auf den 17.11.1990 gebucht. Auch für diese Show verkauften sich die Tickets noch gut, war aber nicht ausverkauft. Die ausverkaufte Show musste dann aber wegen Bruce (Stimme weg!) kurzfristig am Tag der Show abgesagt werden. Wie gesagt, es waren nicht alle unglücklich darüber. Mich hat es geärgert, weil ich die Band trotz dem enttäuschenden Album unbedingt hätte sehen wollen.

Ein Jahr später erhielten die Schweizer die Ehre auf rare Ersatzshow. Wieder in eine Bern und sogar noch eine in Winterthur. Beiden waren nur noch spärlich besucht. Für die Festhalle in Bern konnten nur noch irgendwo zwischen 1/3 bis maximal 1/2 der Tickets verkauft werden. Der Gig war sehr schlecht besucht, wie auch der Gig in Winterthur. Das Interesse an Maiden war generell schon im Keller.

Aber der Absturz von Maiden war damals schon im Gange (noch vor der Grungewelle). Und obwohl sich Fear of the Dark dann offenbar wieder ganz gut verkauft hat, die Show 1992 in Lausanne wurde auch nur noch von knapp 5'000 Leuten besucht. Die Seventh Son Show 4 Jahre vorher an gleicher Stelle war mit ca. 10'000Leuten noch ausverkauft.
Benutzeravatar
Irenicus
Administrator
Administrator
Beiträge: 4923
Registriert: 1. Aug 2011 19:21
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag #51 von Irenicus » 5. Aug 2017 18:01

@chemicalwedding: Mit Flop bezog ich mich auf die Albumverkäufe, die meines Wissens nicht mehr so hoch waren, wie bei den Alben davor. Wie erfolgreich die Tour war wusste ich eigentlich gar nicht.
Je mehr sich die Dinge ändern, um so mehr bleiben sie gleich.

- Alphonse Karr
Benutzeravatar
Tillmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 4261
Registriert: 15. Aug 2011 11:35
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag #52 von Tillmann » 7. Aug 2017 14:30

chemicalwedding hat geschrieben:
Irenicus hat geschrieben:
Revelations hat geschrieben:Ein Back-to-the-roots-Album würde ich sehr begrüßen. Also deutlich kürzerere Songs mit weniger Wiederholungen, weniger Stopps und mehr Soli. "If eternity should fail" kann für letzteren Punkt dabei wunderbar als Negativbeispiel herhalten. :D

Back-to-the-Roots haben sie damals mit No Prayer for the Dying probiert und das war ein kommerzieller (sowie für die meisten Fans auch künstlerischer) Flop, deshalb halte ich einen erneuten Versuch für sehr unwahrscheinlich. Dass sie überhaupt nochmal von diesem "epischen" oder "progressiven" Songwriting abkommen, bezweifle ich ebenfalls sehr. Es hat ja schließlich Erfolg, also warum sollten sie? Mit mehr als den kürzeren Songs auf TBOS kann man heute wohl nicht mehr rechnen. Leider.


Als Flop würde ich nur die Tour in der USA bezeichnen. In Europa kamen die Leute zahlreich, die meistens Shows waren ausverkauft. Da der Vorverkauf der Tickets deutlich vor der Veröffentlichung von "No Prayer for the Dying" gestartet worden ist, haben sich die Tickets noch wie frische Brötchen verkauft. Wenn ich mich richtig erinnere wurde der Vorverkauf sogar noch vor den ersten Interviews gestartet, somit haben die Leute auch noch nichts von der abgespeckten Show gehört. Mindestens hat zu diesem Zeitpunkt noch niemand geahnt wie spartanisch die "Show" dann wirklich war. In der USA ging die Popularität von Maiden bereits bei Seventh Son merklich zurück und bei No Prayer hatten sie auf der anderen Seite vom Teich den Vorteil, das Album und Informationen zur Tour bereits Monate im Voraus schon zu wissen.

Viele Maidenhörer haben sich nach No Prayer von der Band abgewendet. Ich erinnere mich gut wie sich in der Schweiz viele Leute bei der Veröffentlichung von No Prayer über ihren vorgängigen Ticketkauf geärgert haben und viele waren schlussendlich sogar froh, dass die ursprünglich zuerst angekündigte Show in Bern abgesagt werden musste. Die Show am 24.11.1990 in Bern (Festhalle: Kapazität 8'500 Nasen) war ungewöhnlich für in der Schweiz innerhalb von wenigen Tagen ausverkauft. Es wurde rasch eine Zusatzshow eine Woche früher auf den 17.11.1990 gebucht. Auch für diese Show verkauften sich die Tickets noch gut, war aber nicht ausverkauft. Die ausverkaufte Show musste dann aber wegen Bruce (Stimme weg!) kurzfristig am Tag der Show abgesagt werden. Wie gesagt, es waren nicht alle unglücklich darüber. Mich hat es geärgert, weil ich die Band trotz dem enttäuschenden Album unbedingt hätte sehen wollen.

Ein Jahr später erhielten die Schweizer die Ehre auf rare Ersatzshow. Wieder in eine Bern und sogar noch eine in Winterthur. Beiden waren nur noch spärlich besucht. Für die Festhalle in Bern konnten nur noch irgendwo zwischen 1/3 bis maximal 1/2 der Tickets verkauft werden. Der Gig war sehr schlecht besucht, wie auch der Gig in Winterthur. Das Interesse an Maiden war generell schon im Keller.

Aber der Absturz von Maiden war damals schon im Gange (noch vor der Grungewelle). Und obwohl sich Fear of the Dark dann offenbar wieder ganz gut verkauft hat, die Show 1992 in Lausanne wurde auch nur noch von knapp 5'000 Leuten besucht. Die Seventh Son Show 4 Jahre vorher an gleicher Stelle war mit ca. 10'000Leuten noch ausverkauft.


Sehr interessant! Danke dafür :super:
Bild
Benutzeravatar
Nuctemeron
Invader
Invader
Beiträge: 143
Registriert: 21. Feb 2015 17:54
Wohnort: Chassalla
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag #53 von Nuctemeron » 19. Aug 2017 15:03

Ich muss ehrlich sagen:
Ich weiß momentan garnicht was Maiden demnächst machen werden. Ich denke, dass sie nächstes Jahr wieder auf Tour gehen werden.. aber zu welchem Thema kann ich mir nicht richtig vorstellen. Eine 90er-Best of der 2000er kann ich mir wirklich nicht vorstellen.. und die 80er Back-to-the-Roots Touren sind eigentlich auch schon alle abgedeckt wurden :/

Im Endeffekt wäre es natürlich klasse sie machen nächstes Jahr noch nen neues Album (sehr unwahrscheinlich wenn man die Abstände der letzten Alben betrachtet) und gehen dann die beiden Jahre drauf auf Albumtour..

ich bin gespannt was die Zukunft bringt! die 40/50 Konzerte will ich aber noch vollbekommen!
Bild
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3120
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag #54 von chemicalwedding » 20. Aug 2017 11:52

Nuctemeron hat geschrieben:Im Endeffekt wäre es natürlich klasse sie machen nächstes Jahr noch nen neues Album (sehr unwahrscheinlich wenn man die Abstände der letzten Alben betrachtet) und gehen dann die beiden Jahre drauf auf Albumtour..


Dave hat für 2018 ja kürzlich mal eine "Überraschung" angekündigt. Ich glaube eher nicht daran, aber ein neues Studioalbum wäre ja eine echte Überraschung.

Wenn sie auf Tour kommen ist es mir ziemlich egal was sie spielen werden. Ich werde versuchen mindestens eine Show schauen zu gehen. Cool wäre aber entweder etwas ähnliches wie im Sommer 2003 (Klassiker & ein paar ältere nicht mehr so oft gespielte Klassiker & ein paar neuere Songs) oder wie im Sommer 2010 eine Art Best-of- Reunion-Tour. Hauptsache sie spielen nicht nur an Festivals und spielen an Orten welche von mir aus nicht eine halbe Weltreise bedeuten :)
Benutzeravatar
Irenicus
Administrator
Administrator
Beiträge: 4923
Registriert: 1. Aug 2011 19:21
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag #55 von Irenicus » 20. Aug 2017 12:43

chemicalwedding hat geschrieben:Dave hat für 2018 ja kürzlich mal eine "Überraschung" angekündigt.

"some surprises" war sogar sein Wortlaut, also wird es wohl mehr als eine Überraschung geben. Ich kann mir aber wirklich nicht vorstellen, was das sein könnte. Ein neues Album an sich sehe ich nicht als Überraschung, auch wenn es früh dran wäre.
Je mehr sich die Dinge ändern, um so mehr bleiben sie gleich.

- Alphonse Karr
Benutzeravatar
Eddie71
Invader
Invader
Beiträge: 130
Registriert: 20. Aug 2011 08:14
Gender: None specified - None specified

Re: Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag #56 von Eddie71 » 21. Aug 2017 16:37

chemicalwedding hat geschrieben:
Nuctemeron hat geschrieben:
Dave hat für 2018 ja kürzlich mal eine "Überraschung" angekündigt. Ich glaube eher nicht daran, aber ein neues Studioalbum wäre ja eine echte Überraschung.


Ich hoffe nur dass die "Überraschung" musikalischer Natur ist. Noch ein neues Level für Legacy Of The Beast oder einen Comic brauche ich nicht :facepalm2:

Auch ein weiteres Best-of Album wäre jetzt ... ääähh..... nicht so wirklich willkommen. :shame:
Signaturen finde ich doof
Benutzeravatar
Irenicus
Administrator
Administrator
Beiträge: 4923
Registriert: 1. Aug 2011 19:21
Wohnort: Niederrhein
Gender: Male - Male

Re: Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag #57 von Irenicus » 21. Aug 2017 17:08

Vielleicht eine ganze Tour im Duett mit Blaze UND Paul? Das wär doch mal was :lol:
Je mehr sich die Dinge ändern, um so mehr bleiben sie gleich.

- Alphonse Karr
Benutzeravatar
chemicalwedding
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3120
Registriert: 19. Aug 2011 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag #58 von chemicalwedding » 21. Aug 2017 21:22

Irenicus hat geschrieben:
chemicalwedding hat geschrieben:Dave hat für 2018 ja kürzlich mal eine "Überraschung" angekündigt.

"some surprises" war sogar sein Wortlaut, also wird es wohl mehr als eine Überraschung geben. Ich kann mir aber wirklich nicht vorstellen, was das sein könnte. Ein neues Album an sich sehe ich nicht als Überraschung, auch wenn es früh dran wäre.


Für mich wäre das schon irgendwie eine Überraschung, aber eine positive.
Eine weitere Best-of brauche ich sicher nicht und Blaze oder Paul eigentlich auch nicht ;)

Eine weitere History Tour brauche ich nicht wirklich. Wenn sie eine Art Best-of Tour aus Klassikern und ein paar Songs aus den 90zigern spielen würden, wäre ich schon zufrieden. Aus den 90zigern gibt es schon noch den einen oder anderen Song den ich gerne nochmals live hören möchte, z.B. Tailgunner, No Prayer for the Dying, Be Quick or be Dead, Man on the Edge, Blood on the World's Hands oder Futureal
Benutzeravatar
Tillmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 4261
Registriert: 15. Aug 2011 11:35
Gender: Male - Male
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag #59 von Tillmann » 22. Aug 2017 08:57

BIn auch mal mega gespannt wie die Pläne für 2018 aussehen. Am Ende wird es halt eine DVD der letzten Tour und ne Best Of Festivaltour durch Europa. Könnte ich auch mit leben, hauptsache Konzerte!

Obwohl so ein paar 90er Perlen in der Setlist schon grossartig wären <3
Bild
Benutzeravatar
fck-andi
Duellist
Duellist
Beiträge: 238
Registriert: 15. Aug 2011 19:25
Gender: Male - Male

Re: Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag #60 von fck-andi » 13. Mär 2018 14:31

Ich denke wir können uns 2018 wieder über Hallowed in der Setlist freuen. Der Rechtsstreit ist beigelegt.

https://www.metal-hammer.de/iron-maiden ... dium=gplus

Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste