The Book Of Souls: Live Chapter

Neuigkeiten, Tournee-Daten, Konzerte, neue Alben/VÖs etc.

Moderator: Phantom

Morten
Prisoner
Prisoner
Beiträge: 156
Registriert: Fr 1. Sep 2017, 21:01
Gender: Male - Male

Re: The Book Of Souls: Live Chapter

Beitrag #46 von Morten » Do 16. Nov 2017, 12:14

Okay, für die erste LP hat die Zeit gereicht, die BoS-Songs halten das Niveau der Studioaufnahmen, oder toppen diese sogar. Den Rest hat man einfach schon besser gehört. Bruce und Nicko merkt man ihr Alter doch langsam an. Nicht falsch verstehen; was die Beiden abliefern ist immer noch sehr gut, in Anbetracht ihres Alters sogar hervorragend, aber eben nicht mehr ganz auf dem Niveau früherer Tage. Nicko spielt nicht mehr so treibend, nicht mehr ganz so präzise, ist mir insbesondere bei Wrathchild aufgefallen, aber eben auch bei den anderen Klassikern. Zu Bruce schrieb ich ja oben schon was.

Insgesamt, den Rest kenne ich ja auch schon vom Stream, sicher keine schlechte Veröffentlichung, aber unter den vielen Konzertaufnahmen der Band doch eher im unteren Drittel anzusiedeln. Soweit erstmal meine kurze Einschätzung.
Benutzeravatar
fck-andi
Duellist
Duellist
Beiträge: 234
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 19:25
Gender: Male - Male

Re: The Book Of Souls: Live Chapter

Beitrag #47 von fck-andi » Do 16. Nov 2017, 13:31

Morten hat geschrieben:Meine Vinyl-Ausgabe ist gerade gekommen, macht optisch einen guten Eindruck. Gehört habe ich sie allerdings noch nicht, ich muss gleich zur Arbeit.

Wo bestellt? Kommt doch erst offiziell morgen raus.
Morten
Prisoner
Prisoner
Beiträge: 156
Registriert: Fr 1. Sep 2017, 21:01
Gender: Male - Male

Re: The Book Of Souls: Live Chapter

Beitrag #48 von Morten » Do 16. Nov 2017, 21:19

Bei JPC, Post war wohl zu schnell, höre gerade die zweite LP, und klar, trotz der kleinen Einschränkungen, das macht schon Laune. Es geht hier ja nicht um schlecht, es gibt nur eben sehr viele Livealben bon Maiden. Der Sound gefällt mir übrigens bislang gut, auch wenn ich da jetzt keine Detailanalyse angestellt habe.
Benutzeravatar
rony
Pilgrim
Pilgrim
Beiträge: 55
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 10:45
Wohnort: wien
Gender: None specified - None specified

Re: The Book Of Souls: Live Chapter

Beitrag #49 von rony » Do 16. Nov 2017, 22:43

Hab mir heute die LP version geholt, muß sagen bin mit den Sound sehr zufrieden vor allen Wrathchild hat mich umgehauen das Booklet ist auch nicht schlecht
werde mir noch die CD version fürs Auto besorgen, als Nachteil würde ich sagen fehlen Tears of a Clown und Hallowed Be Thy Name die hätte man auch draufpacken können wenn man kein komplettes Konzert veröffentlicht aber was solls.... :super: :sauf:
Benutzeravatar
Davux95
Alexander the Great
Alexander the Great
Beiträge: 3736
Registriert: So 14. Aug 2011, 17:37
Wohnort: Somewhere In Serbia/Germany
Gender: None specified - None specified
Kontaktdaten:

Re: The Book Of Souls: Live Chapter

Beitrag #50 von Davux95 » Do 16. Nov 2017, 23:37

Mir gefällt das Livealbum ziemlich gut. Die Songs von Book Of Souls kommen live richtig gut rüber, mit schön viel Power gezockt. If Eternity Should Fail ist da richtig episch. Nur Schade, dass es Tears of A Clown nicht aufs Album geschafft hat, weil ich The Great Unknown doch eher langwilig finde.
Bild
Bild
http://www.musik-sammler.de/sammlung/davux95
"Aber ich glaube wir schweben gerade in "Davuxsche Off Topic Dimensionen" davon :grin: :grin: ;-) ;-) " - Chewie
Benutzeravatar
chemicalwedding
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2749
Registriert: Fr 19. Aug 2011, 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: The Book Of Souls: Live Chapter

Beitrag #51 von chemicalwedding » Sa 18. Nov 2017, 07:32

Nach den ersten paar Durchläufen klingt das mal schon ganz gut. Ich finde den Klang besser als bei den vorherigen Livealben, insbesondere deutlich besser als En Vivo.

If Eternity :bang: knallt ganz geil, generell klingen bis auf Speed of Light alle Book of Souls Songs deutlich besser. Hier gefällt mir sogar The Red and Black recht gut. Finde es besser wenn Bruce einige Oh oho oh... Parts nur vom Publikum singen lässt. Bei der Studioversion nerven mich diese Mitsingteile nur noch, das ist etwas für Liveshows.

Störend hingegen finde ich die teils gut hörbaren Klangunterschiede zwischen den einzelnen Songs und wie die Fans dazwischen reingeschnitten worden sind. Das Ganze klingt leider nicht aus einem Guss. If Eternity z.B. finde ich hammermässig, Speed of Light kommt dann recht dünn rüber, bei Wrathchild knallt bei mir im Auto die Bassdrum viel zu stark und Steve hört man kaum, Children klingt wieder geil... Generell finde ich Steves Bass ungewöhnlich zurückhaltend gemischt, oft hört man fast nur die Bassdrum. Oder vielleicht klingt es einfach nur auf meiner Anlage im Auto so seltsam. Die Stimme von Bruce schwankt teils auch recht stark, aber er klingt meistens immer noch super. Bei einem meiner Lieblingssongs Powerslave klingt Bruce aber recht seltsam. Das ist eine leichte Enttäuschung.

Aber es ist geil gute Liveaufnahmen von The Book of Souls, The Great Unknown oder Children of the Damned zu haben. Und für einmal finde ich sogar Bloodbrothers ziemlich gut (Mr. Gers hat also doch ein wenig Gefühl in den Fingern ;) ) und Fear of the Dark klingt mit den Fans auch ganz geil.
Benutzeravatar
Eddie71
Invader
Invader
Beiträge: 125
Registriert: Sa 20. Aug 2011, 08:14
Gender: None specified - None specified

Re: The Book Of Souls: Live Chapter

Beitrag #52 von Eddie71 » Mo 20. Nov 2017, 14:05

Auch auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen, The Book of Souls:Live Chapter ist hoffentlich Maidens letztes Live-Album.
Nachdem ich las dass Kevin Shirley dieses Mal nicht an den Reglern sitzt, dachte ich dass das kein großer Verlust ist. Aber trotzdem ist es in die Hose gegangen.
Wo sind die Gitarren? Drei Gitarristen auf der Bühne und auf der CD hört man nix davon. Auf den unterschiedlichen Sound pro Lied wurde ja schon eingegangen.
Was aber der größte Kritikpunkt für mich darstellt, und da sind wir wieder beim Thema unbeliebt: Bruce´s Leistung. Wenn man in der Halle steht ist das ja noch ok. Aber auf dem Album klingt er viel zu oft viel zu gequält. Ich liebe zwar The Book of Souls, aber die Live Aufnahmen zur Tour sind nix halbes und nix ganzes. The Great Unknown ist hier für mich der Tiefpunkt. Wenn man schon einen so schwachen Song in der Setlist hat, sollte man ihn wenigstens gut performen. Aber Bruce verlässt sich bei vielen Songs wohl auf seinen Legendenstatus oder kann es einfach nicht mehr besser. Ich denke letzteres. Klar der Mann ist fast 60 und hat eine Krebserkrankung hinter sich. Auch ist er immer noch einer der besten Frontmänner im Rock und Metal-Bereich. Aber um seine Leistung auf CD zu brennen, wenn er seinen eigenen Standard halten will, reicht es leider nicht mehr.
Signaturen finde ich doof
Benutzeravatar
rocknrolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 662
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 10:08
Wohnort: Port Royal
Gender: None specified - None specified

Re: The Book Of Souls: Live Chapter

Beitrag #53 von rocknrolf » Di 21. Nov 2017, 08:19

Ich finde auch das Bruce manchmal dunkler klingt, als ich es gewöhnt bin. Ob es am Alter oder am Krebs liegt kann ich nicht sagen, es ist aber gewöhnungsbedürftig. Für mich wirkt es so, als habe Steve jeglichen objektiven Eindruck verloren. Ist auch nicht verwunderlich wenn man sich jede Show aufnimmt und dann nachher knapp 800 Songs zur Auswahl hat.

Ich stimme dir auch zu Eddie71, die Gitarren sind dünn, leider ist das bei Maiden mittlerweile gang und gebe bei Studio und Live-Alben, außer auf AMOLAD.
Benutzeravatar
fck-andi
Duellist
Duellist
Beiträge: 234
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 19:25
Gender: Male - Male

Re: The Book Of Souls: Live Chapter

Beitrag #54 von fck-andi » Di 21. Nov 2017, 18:00

Den Live Stream gibt es jetzt zu kaufen bei iTunes. 8.99 £ die haben doch einen Vogel. Sorry das geht gar nicht.

https://itunes.apple.com/gb/movie/the-b ... 1303899727
Morten
Prisoner
Prisoner
Beiträge: 156
Registriert: Fr 1. Sep 2017, 21:01
Gender: Male - Male

Re: The Book Of Souls: Live Chapter

Beitrag #55 von Morten » Di 21. Nov 2017, 21:19

Ich hatte gerade noch einmal die erste LP auf dem Turntable, und auf mehr hatte ich dann auch irgendwie keine Lust mehr. Ich finde das Album zwar klanglich nicht so schlecht wie einige andere hier, aber es gibt eben bedeutend bessere Livealben von Maiden. Und ehrlich, allen Respekt für Bruce, aber richtig geil klingt das was er hier abliefert in der Tat nicht mehr. Ich finde das Album nicht richtig schlecht, aber richtig gut finde ich es halt auch nicht. Schade.
Benutzeravatar
chemicalwedding
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2749
Registriert: Fr 19. Aug 2011, 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: The Book Of Souls: Live Chapter

Beitrag #56 von chemicalwedding » Di 21. Nov 2017, 21:29

Eddie71 hat geschrieben:Auch auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen, The Book of Souls:Live Chapter ist hoffentlich Maidens letztes Live-Album.
Nachdem ich las dass Kevin Shirley dieses Mal nicht an den Reglern sitzt, dachte ich dass das kein großer Verlust ist. Aber trotzdem ist es in die Hose gegangen.


Da bin ich nicht ganz gleicher Meinung. Tony Newton hat meiner Meinung nach einen deutlich besseren Job gemacht als Shirley. Die Gitarren sind konsequenter abgemischt (Dave links, Adrian Mitte, Janick Rechts). Aber auch er kann die Audios nicht viel besser machen als die originalen Aufnahmen sind.

Eddie71 hat geschrieben:Wo sind die Gitarren? Drei Gitarristen auf der Bühne und auf der CD hört man nix davon. Auf den unterschiedlichen Sound pro Lied wurde ja schon eingegangen.


Richitg, wo sind die Gitarren? Da frage ich mich oft auch (ist nicht das erste Album wo ich die Gitarren vermisse). Dieses Problem existiert bei Maiden leider schon länger. Wenn ich die Verzerrung bei Speed of Light anhöre denke ich, dass ich vor 20 Jahren mit meinem kleinen 20 Watt Marshall Kombi Verstärker selbst mit Zimmerlautstärke einen fetteren Sound hatte als Maiden mit drei Gitarristen. Aber das ist nicht das Problem vom Produzenten, Maiden fehlt der fette Sound eigentlich bereits auf der Bühne. Mit 100 Dezibel fällt das vielleicht den meisten nicht so auf. Keine Ahnung was für altmodisches Equipment die spielen.

Was mich am Sound auch noch stört ist die bei vielen Songs recht laute Bassdrum und der zurückhaltende Bass von Steve. Oft höre ich nur die Bassdrum und gar nichts von Steve. Aber vielleicht liegt das auch ein meiner nicht optimalen Anlage im Auto.

Eddie71 hat geschrieben:Was aber der größte Kritikpunkt für mich darstellt, und da sind wir wieder beim Thema unbeliebt: Bruce´s Leistung. Wenn man in der Halle steht ist das ja noch ok.


Man merkt Bruce sicher eine Schwäche an, aber so schlecht finde ich ihn nun doch auch wieder nicht. Aber ja, seine Leistung war definitiv schon besser. Powerslave finde ich seinen Gesang wirklich nicht gut

Eddie71 hat geschrieben:The Great Unknown ist hier für mich der Tiefpunkt.


Mir gefällt dieser Song, in der Studioversion wie auch live ;)

Trotzdem, im Moment macht mir das Album trotz allem irgendwie ziemlich Spass.
Benutzeravatar
rocknrolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 662
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 10:08
Wohnort: Port Royal
Gender: None specified - None specified

Re: The Book Of Souls: Live Chapter

Beitrag #57 von rocknrolf » Mi 22. Nov 2017, 09:41

Ich finde es sowieso suboptimal, wenn die Discographie einer Band durch unzählige Live Alben künstlich aufgebläht wird. Ich weiß nicht wie viele Live Alben Maiden jetzt haben, aber es dürften bestimmt an die 10 sein. Das einzige Album was mir da richtig zusagt ist Live after Death, was auch nie wieder erreicht wird. Maiden England ist auch noch okay, hat aber für mich keinen so guten Klang wie Live after Death. Die Live Alben danach waren alle irgendwie nicht Fisch und nicht Fleisch. In Rock in Rio habe ich 2002 viele Hoffnungen gesteckt, aber Overdubs und dünne Gitarren haben mir die Lust zwar nicht genommen, aber es ist auch kein Highlight. Bei Death on the Road war ich sogar in der Halle beim aufgezeichneten Konzert, aber auch hier leider wieder nur Durchschnittsware.

Eine Live CD der AMOLAD Tour mit dem kompletten Album hätte mich wirklich gereizt, aber warum da ausgerechnet keine Live CD gekommen ist?
Morten
Prisoner
Prisoner
Beiträge: 156
Registriert: Fr 1. Sep 2017, 21:01
Gender: Male - Male

Re: The Book Of Souls: Live Chapter

Beitrag #58 von Morten » Mi 22. Nov 2017, 11:03

Ich persönlich bin ein großer Freund des Flight 666 Albums (fängt eine unglaubliche Spielfreude und Euphorie ein, zudem sind die Songs nicht so, nun ja, gehetzt wie auf der LaD), auch die RiR und die Maiden England mag ich sehr. Ich finde es klasse dass wir zu den Tourneen zu so starken Alben wie der 7S und der BnW Mitschnitte haben. Und auch wenn ich diesen Copy & Paste Mist auf der RiR auch scheiße finde, den Spaß an dem Album macht mir das nicht kaputt.
Benutzeravatar
chemicalwedding
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2749
Registriert: Fr 19. Aug 2011, 13:02
Wohnort: südlich von Deutschland
Gender: Male - Male

Re: The Book Of Souls: Live Chapter

Beitrag #59 von chemicalwedding » Mi 22. Nov 2017, 22:20

rocknrolf hat geschrieben: In Rock in Rio habe ich 2002 viele Hoffnungen gesteckt, aber Overdubs und dünne Gitarren haben mir die Lust zwar nicht genommen, aber es ist auch kein Highlight.


Rock in Rio empfehle ich dieses Bootleg, keine Overdubs und so, keine Edits zwischen den Songs
https://www.discogs.com/de/Iron-Maiden-Brave-New-Rock-In-Rio/release/4181232

Death on the Road finde ich das beste Livealbum der Reunion

Und ein Livealbum der A Matter of Life and Death Tour hätte ich auch sehr gerne. Geiles Album dessen Songs live auch viel besser rübergekommen sind als mit dem trockenen Studioklang.

Da gibt es übrigens auch ein gutes Bootleg:
https://www.discogs.com/de/Iron-Maiden-Sweden-2006/release/3757746
Benutzeravatar
eddie666
Seventh Son
Seventh Son
Beiträge: 2630
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 10:55
Wohnort: Somewhere in Bavaria
Gender: None specified - None specified

Re: The Book Of Souls: Live Chapter

Beitrag #60 von eddie666 » Do 23. Nov 2017, 07:52

Bild

Für mich gehört das zu den Top 3 Live Alben von Maiden. Mit Live After Death und Rock in Rio zusammen. Wir aber galub nicht als offizielles Livealbum geführt.

Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste